Backen
Kuchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Florentiner Apfelkuchen

Vollkornkuchen bzw. Vollwertkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.06.2008 370 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

240 g Dinkel
60 g Zuckerrohrgranulat
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
120 g Butter
1 Prise(n) Vanille

Für den Belag:

3 Äpfel
120 g Honig
2 EL Zitronensaft
50 g Butter
100 ml Sahne
100 g Walnüsse
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten teilen. Mit 60 g Honig und dem Zitronensaft mischen.

Den Dinkel zu feinem Mehl mahlen. Die Butter in kleine Würfelchen schneiden. Aus Dinkelmehl, Zuckerrohrgranulat, Salz, Ei, Butter und Vanille einen Mürbeteig kneten. Eine Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden, dabei einen 5 cm hohen Rand formen.

Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Min. vorbacken.

Inzwischen die Walnüsse grob hacken.

Die Butter mit dem restlichen Honig und der Sahne in einen Topf geben und erwärmen. So lange köcheln lassen, bis sich alles miteinander verbunden hat. Die gehackten Walnüsse untermischen und karamellisieren lassen. Vom Herd nehmen.

Nun die Äpfel auf dem vorgebackenen Boden verteilen und weitere 20 Min. backen. Dann die Walnussmischung über die Äpfel geben und nochmals 15-20 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gadexl

Hallo susannemsb, denke mal, dass das die Angaben für 1 eine Kuchen sind!?! Bin etwas verwirrt, da da eine Portion steht und mir 3 Äpfel für einen Kuchen etwas wenig vorkommt. Danke für Antworten!

10.02.2017 00:27
Antworten
Kronarius

Habe Ihn zu Thanksgiving gemacht und jetzt nochmal zur Weihnachtsfeier. Ich habe nur Wallnüsse mit gehobelten Mandeln ersetzt wegen Lebensmittelallergie. Statt Sahne habe ich Sojasahne benutzt. Er ist supergut angekommen und war echt sehr sehr lecker. Nicht zu trocken und auch nicht zu süß. War übrigens mein erster selbst gebackener Apfelkuchen ;)

14.12.2013 13:21
Antworten