Camping
einfach
Fingerfood
Gemüse
Grillen
Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Axels gegrillte Wurstspieße

ein Ruck - Zuck Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.06.2008



Zutaten

für
4 Würste, Grillwürste nach Belieben
150 g Paprikaschote(n), sehr kleine oder normale, bunte
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
8 Pfefferschote(n), orange, kann auch andersfarbig sein
3 Stiel/e Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
4 oder 8 Spieße wässern oder einölen, ich bevorzuge das Einölen.

Die Zwiebeln putzen, waschen, das Weiße abschneiden, das Grün anderweitig verwenden, z.B. für einen Salat.
Die Paprika halbieren, entkernen. Die Würste schräg in Stücke schneiden.
Die Schoten im ganzen, Wurst, Paprika, Zwiebel abwechselnd auf die Spieße stecken.
Auf dem Grill rundherum, ca. 10min, grillen.
Die Basilikumblätter abzupfen, die fertigen Spieße damit garnieren, servieren.

Dazu passt:
gemischter Salat mit einer Joghurtsoße

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

u-bratwurst

Hallo Axel, das Spießen von Wurststücken nach Schaschlik Art war zumindest in der Region, wo ich lebe, geläufig. Nämlich als Schaschlik- Ersatz, wegen der nicht immer in ausreichend vorhandenen Mengen an Fleisch. Nichts gegen Wurstspieße, ich esse sie sehr gerne, kommt nur auf die Machart an. Deine gefällt mir gut. Mein Schwager hat einen mit Bratwurststücken und kleinen Champinons und feinen Speckscheiben kreiert. Ich kenne eine Variante mit Fleischwurst- oder Bierschinkenwürfeln, gemischt mit Leberkäse und feinen Speckscheiben und Zwiebeln. Allerdings wurden diese Spieße in siedendem Fett schwimmend ausgebraten. Das hat zwar nicht schlecht geschmeck, aber gegrillt schmecken sie mir besser. Dazu gabs dann immer ein warmes Paprikagemüse in Sauce, genannt Letscho. Siedende Grüße, U.d.B.

23.06.2011 20:02
Antworten