Kartoffelgulasch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (94 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 20.02.2004



Zutaten

für
1,2 kg Kartoffel(n), festkochend
3 Zwiebel(n), grob gewürfelte
3 Paprikaschote(n), grüne, rote und gelbe
2 Stück(e) Wurst (grobe Bauernwürste oder Kabanossi)
3 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, süß
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL Majoran
1 TL Kümmel
750 ml Fleischbrühe, aus Würfeln
Essig
Zucker
Pfeffer
Chili
Mehl
6 Scheibe/n Speck (Bauchspeck)
1 Becher Schmand oder saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Würste in Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten. Wurstscheiben zur Seite stellen und im Fett den gewürfelten Bauchspeck ausbraten. Zwiebeln zugeben und glasig dünsten. Tomatenmark unterrühren. Paprikapulver drüber stäuben und Kümmel, Majoran, Pfeffer und Chili zugeben und alles durchrühren.
Die in mundgerechte Stücke gewürfelten Kartoffeln hinzufügen und mit der heißen Brühe auffüllen. Köcheln, bis die Kartoffeln fast gar sind.
Dann die ebenfalls gewürfelten Paprikaschoten und die Wurstscheiben reingeben und bissfest köcheln.
Mit einem Schuss Essig und einer Prise Zucker abschmecken. Evtl. noch etwas mit in Wasser aufgelöstem Mehl binden, damit die Soße sämig ist und zum Schluss den Becher Schmand unterrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cookierose

Schon so lange keine Bewertung mehr... Dabei ist dieser Eintopf echt lecker und einfach zu machen.Am nächsten Tag noch besser.Bedanke mich mit 4 Sternen

23.03.2021 13:49
Antworten
Nobby1960

Sehr schmackhaftes Gericht, wird in Zukunft öfters geben gruß aus dem Frankenland

08.11.2019 20:13
Antworten
Lollygirl

Wie lange brauchen die Kartoffeln ca bis sie gar sind?

13.12.2015 12:14
Antworten
Dacota2006

Hallo, heute gab es diesen leckeren Eintopf bei uns. Ich habe anstelle Speck lieber magere Schinkenwürfel genommen, diese zusammen mit der Kabanossi angebraten und aus dem Topf genommen. Bei der Zugabe von Paprikapulver, Tomatenmark und den anderen Gewürzen habe ich gleich ein wenig Mehl darüber gestäubt und dann nach und nach mit der Brühe aufgegossen. So hatte ich gleich eine wunderbare Konsistenz und musste später nichts mehr eindicken. Liebe Grüße Dacota2006

06.10.2015 20:49
Antworten
Brezenkönigin

Hallo, mhmmm...ich mag die Kombination von Kartoffeln und einer Scharfen Würze. Ich hab es auch ausprobiert und anstatt die normale Karbanossi habe ich die Kabanos Käse von Houdek genommen. Man war die lecker, am Ende war gar nicht so viel Kabanos Käse im Gulasch, denn wir (meine Tocher und ich) haben diese Kabanos davor schon fast weg genascht!! Probiert es aus..schmeckt Großartig!! Schaut, das war die leckere Wurst: #URL von Admin entfernt --> bitte Googlesuche nutzen#

31.01.2014 10:40
Antworten
lissy

Ich koche das auch so ähnlich und gerade im Winter schmeckt das immer richtig gut. Zum Servieren und um die Schärfe etwas zu mildern, gebe ich auf jeden Teller einen Teelöffel saure Sahne und bestreue das Ganze mit einer wenig frischer Petersilie. Manchmal nehme ich statt der Cabanossi auch Wiener Würstchen, dann ist es nicht ganz so salzig. Viele Grüße, Lissy

23.12.2005 16:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

So ähnlich machen wir das auch! Heißt dann bei uns "fress-mich-dumm-Gulasch" xD allerdings nehmen wir Frankfürter Würstel. Letztens haben wir zu viert einen riesen Hefn alleine weggeputzt, also man muss viel zubereiten wenn man Gäste hat ;D

23.12.2005 13:15
Antworten
superkochmama

Erinnert mich an meinen ungarisch Kartoffel-Paprika Topf. Nur mache ich es ohne Tomatenmark ( hört sich aber auch gut an) dafür gebe ich zum Schluß einen Becher Sauerrahm dazu. Sehr sehr lecker!! Und da unsere Tochter keine gekochte Paprika mag geben wir sie seit kurzem roh jeder auf seinen Teller. Hätte nie gedacht wie gut das schmeckt. Vorallem im Sommer!

14.10.2005 20:32
Antworten
schmiedi5

Hallo, ich hab es gestern gekocht - war sehr gut - Danke für das Rezept! LG schmiedi5

10.03.2005 12:29
Antworten
Baerin42

Lecker.....sehr würzig fast so wie es in Ungarn gekocht wird, allerdings kann man statt Tomatenmark auch Tomatenstücke nehmen dann wird es schon saftig und fruchtig.

20.02.2004 15:17
Antworten