Papageienkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.02.2003



Zutaten

für
100 g Margarine
3 Ei(er)
100 g Mehl
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 TL Backpulver
Kakaopulver
Rote Grütze - Pulver
Saucenpulver, Vanille

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Teile den Teig in 3 Schüsseln gleichmäßig auf.
Zu dem Teig in der 1. Schüssel geben sie 1 mal Kakao dazu bis der Teig braun ist.
Zu dem Teig in der 2. Schüssel geben sie 1 mal Rote Grütze ( 1- 2 Löffel ) dazu bis der Teig sich rot färbt.
Und zu dem Teig in der 3. Schüssel geben sie 1 mal Vanillesoßenpulver dazu bis es nach Vanille schmeckt.
Den Teig teilen sie nun unterschiedlich in die Backform ein.
Heizen sie den Elektrobackofen bei 200°C vor. Kuchen rein in den Ofen und bei 180-200°C backen lassen.
Die Dauer ist immer unterschiedlich. Ich nehme ein Stäbchen und steche in den Kuchen und wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Roberic

Hallo, die Farben kommen von den natürlichen Zutaten, da sind keine zusätzlichen Lebensmittelfarben notwendig. Also Kakao, Vanillepudding, rote Grütze. Das ist ziemlich intensiv.

02.12.2012 22:36
Antworten
Blackimieze

Ich möchte gerne diesen Kuchen nachbacken, hab nun aber mehrmals gelesen das die farben nicht so intensiv waren. Kann mir jemand einen tipp geben welche farben ich kaufen sollte? lieber pulver oder flüssig? von welcher firma? wäre klasse wenn mir einer helfen kann

14.01.2012 16:48
Antworten
Broccolina

Hallo EngelTina Danke fürs Rezept. Hat allen geschmeckt. Bei den Mengenangaben ist es wirklich so, dass ich die doppelte Menge nehmen musste. @ tinavo: Danke für den Tipp. LG

28.06.2011 14:04
Antworten
tinavo

hallo leider ist das sehr wenig teig den ich da aus der mengen angabe raus bekommen hab aber er schmeckt trotzdem!!!

16.06.2011 19:48
Antworten
Biologenfrosch

Hy, der Kuchen schmeckt sehr lecker und ist auch kein Stück trocken. Leider ist die Menge selbst für eine Springform viel zu wenig. war etwas ungünstig da ich ihn als Torte machen wollte. nächstes mal die doppelte menge... Habe zusätzlich noch etwas Natron hinzugegeben und ein Spritzer Zitronensaft. Habe anstelle von Vanille einen grünen Teil mit Waldmeisterwackelpudding gemacht (mit wenig Wasser verrühren). War sehr lecker.

26.08.2009 21:43
Antworten
Butterflöckchen87

Ich habe den Kuchen mal im Kindergarten gebacken (habe aber Vanille- und Schokopudding genommen, einmal auch Erdbeerpudding - auch sehr lecker) und habe den Kuchen mit einem Schokoguss verziert und Igelchen aus Marzipan als Deko auf den Kuchen gemacht. Ich habe Bilder hochgeladen, mal sehen ob sie akzenpiert werden. Mich kleinen Raffinessen *g* wird der bunte (super für Kindergeb.) Kuchen zu einem richtigen Highlight ;)

24.01.2008 13:53
Antworten
angela666

hallo habe den kuchen eben gebacken vom geschmack her supper und er wird auch sehr locker aber ich finde es ist für ein blech zu wenig an teig sehr schade da es für eine springform oder muffins besser gewesen wäre aber vom geschmack und allem voll supper dafür gebe ich volle sternzahl lg angi

15.09.2007 09:38
Antworten
noname776

hallo habe den teig heute nachgebacken allerdings habe ich den teig in eine muffinsform gemacht .reicht für zwölf stück .waren super lecker und saftig mfg

03.10.2006 10:27
Antworten