Geburtstagskuchen


Rezept speichern  Speichern

Becherkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.06.2008



Zutaten

für
1 Becher Zucker
1 Becher Mehl
1 Becher Sauerrahm oder saure Sahne
1 Becher Kakaopulver, instant
2 Becher Kokosraspel
½ Becher Öl
3 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
½ Pck. Backpulver
Fett für die Form
n. B. Puderzucker oder Schokoladenglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Vorab - der Becher vom Sauerrahm dient als Maß.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer vermischen.
Tipp: Noch lockerer wird der Kuchen, wenn die Eier getrennt werden, das Eiweiß vorher zu Schnee geschlagen und dann untergehoben wird. Danach den Teig in eine gefettete Form (z.B. Kastenform) füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 60 Minuten backen.

Entweder den ausgekühlten Kuchen dick mit Puderzucker bestäuben oder eine Schokoladenglasur darüber ziehen.

Ich habe diesen Kuchen zu meinem letzten Geburtstag von meinen Arbeitskollegen erhalten und war total begeistert.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das Rezept einfach die doppelte Menge genommen um eine Schlange raus zu bekommen, der kleine Mann hat sich sehr gefreut. Lg Omaskröte

14.12.2018 18:30
Antworten
Nicki2509

Diesen Kuchen muss ich inzwischen jedes Jahr zu meinem Geburtstag machen wenn meine Arbeitskollegen kommen. Also super lecker

07.10.2018 20:57
Antworten
Sonnilein

Das ist der gelingsichere Geburtstagskuchen überhaupt! Wer Schoko und Kokos mag, der macht nichts falsch!

20.11.2015 18:13
Antworten
Tanja_40

Lecker und einfach. Backe ich sicher nochmal...

08.07.2015 10:02
Antworten
Wonnest

Ich habe den Kuchen vorgestern zum Kindergeburtstag gebacken und alle fanden ihn sehr lecker. Ich habe die doppelte Menge genommen und ein Blech gebacken und dann mit dünnem Zuckerguss, Kokosraspeln und Süßigkeiten verziehrt. Ich habe den Kakao weg gelassen, da wir keinen mögen. Besonders gut finde ich, dass nicht so viel Mehl enthalten ist. Ich fand ihn gut bekömmlich. Das nächste Mal werde ich ihn mit halben Raffaelos verzieren. Das passt sicher gut dazu .

17.01.2014 16:57
Antworten
Sakkitac

Kann man diesen Kuchen auch in einer runden Springform machen oder ist der zu groß?

03.08.2011 14:47
Antworten
MyLeckerli

Toller Kuchen und gar trocken. Habe ihn schon 2x gebacken. Superschnelle Zubereitung. Nach 12 Minuten stand er bei mir im Ofen. Danke für das Rezept sagt MyLeckerli!

21.02.2010 11:07
Antworten
MyLeckerli

Hab mich verschrieben wollte schreiben "gar NICHT trocken". (Kann man seine Kommentaare auch nachträglich editieren? Habe nichts gefunden)

21.02.2010 11:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Mäuschen, hmm....ich liebe diesen Kuchen gerade weil er NICHT trocken ist. Schade, dass es bei dir nicht geklappt hat - evtl. mit einer kürzeren Backzeit (jeder Ofen funkt ja bekanntlich auf seine eigene Art und Weise)? Danke für deine Bewertung, LG Pala

18.08.2008 07:56
Antworten
Mäuschen3107

Ich habe gestern, dieses Rezept ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich lecker war. Bisschen trocken, aber im Großen und Ganzen hervorragend.

17.08.2008 13:43
Antworten