Amsterdamer Putenleberspieße

Amsterdamer Putenleberspieße

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.02.2003



Zutaten

für
500 g Putenleber
¼ Liter Buttermilch
350 g Zucchini
1 Maiskolben, frisch
1 kl. Dose/n Pfirsich(e), halbiert
2 cl Weinbrand
2 EL Öl
3 EL Petersilie, gehackt
1 TL Thymian
Salz
Pfeffer, a.d. Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Putenleber putzen, große Leberstücken teilen und alle mit Buttermilch übergießen, etwa 2 Stunden darin ziehen lassen.
Zucchini waschen, in Salzwasser etwa 5 Minuten kochen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und in 3 cm große Würfel schneiden. Den Maiskolben in 4 Stücke teilen. Pfirsiche abtropfen lassen und ebenfalls teilen.
Leber aus der Buttermilch nehmen, abtropfen lassen und trocken tupfen. Abwechselnd mit Pfirsich- , Zucchini- und Maisstücken auf Spieße ziehen.
Weinbrand, Öl, Petersilie, Thymian, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.
Putenspieße etwa 20 Minuten grillen, dabei immer wieder mit Marinade bepinseln und wenden.
Dazu passt gut ein Blumenkohlsalat und ein Rosé oder Rotwein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fridoline

Hallo Liesbeth! Ich hab auch den Mais in Salzwasser vorgekocht,den eine Leber 20 Minuten auf dem Grill,na das ist für mich eine sache von allerhöchstens 10 Minuten! Aber ansonst haben Deine Spieße köstlich gemundet! L.G.Fridoline

15.06.2007 17:16
Antworten
Timmer100

20 Minuten grillen? Sind die Leberstücke dann nicht steinhart? Ich würde den Mais vorkochen und die Spiesse dann fünf, höchstens 10 Minuten auf den Grill legen...

06.06.2007 10:51
Antworten
Herial

Hallo Liesbeth, ich werde die Spieße wohl erst nach dem grillen salzen, damit die Leberstückchen zart bleiben. Ansonsten finde ich die Mischung zwar ein wenig außergewöhnlich wegen dem Pfirsich, dafür aber recht interessant. LG, Herial

06.06.2007 10:38
Antworten