Gebackenes Lammkarree aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Grundrezept, es muss nicht immer NT sein.

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (59 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.06.2008



Zutaten

für
2 m.-große Lammkarree(s)
Marinade (Öl-Kräuter oder Knoblauch-Marinade)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Lammkarrees mit der Marinade nach Wahl einpinseln und einige Zeit einziehen lassen.

Ofen vorheizen auf 220 °C Ober-/Unterhitze.
Lammkarrees auf dem Rost in den Ofen schieben und 20 - 25 Min. braten. Wer es lieber sehr rosa mag, lässt sie 18 Min. drin und macht dann die Druckprobe oder schneidet leicht an.
Herausnehmen und in Alufolie gewickelt noch 10 Min. ruhen lassen.

Die Karrees werden sehr saftig und bleiben schön rosa, sind aber nicht mehr blutig.
Danach in einzelne Koteletts schneiden (wir lassen meist 2 Knochen pro Kotelett dran) und z.B. mit Rosmarinkartoffeln oder Polentarauten servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Strassi70

Unser Lammkarree ist perfekt geworden. Vielen Dank für das tolle Rezept 👍

31.07.2022 15:26
Antworten
Gourmandinchen

Geschmacklich sehr gut, leider war mein Fleisch viel zu durch - ich hätte es definitiv nicht mehr in die Alufolie legen sollen, dann wäre es perfekt gewesen. Schade für das qualitativ sehr hochwertige Fleisch. Trotzdem ist es ein einfaches und tolles Rezept, das ich mit entsprechender Garzeitänderung gerne wiederholen werde.

24.06.2022 08:45
Antworten
drn81786

Zeit ist viel zu niedrig angesetzt nach 18 minuten ist es nahezu roh

27.02.2022 18:49
Antworten
bernd_kreutzer

So einfach und so lecker! Habe mich genau an die Garzeiten im Rezept gehalten (18 Minuten + 10 Minuten in Alufolie) und das Fleisch war einfach perfekt. Vielen Dank für das tolle Rezept.

21.01.2022 19:17
Antworten
antjenatho

Für dieses Rezept habe ich mich eben bei Chefkoch angemeldet um ein Kommentar abzugeben. Das Lammkarree gab es eben zum Abendessen. Ich hatte es mittags zum Marinieren aus der Kühlung genommen und nach Anweisung zubereitet (18 Minuten im Ofen und danach 10 Minuten ruhen lassen). Die Angaben sind erstklassig und machen dieses hochwertige Fleisch zum Highlight. Es war ein Genuss und Gaumenschmaus. Dazu gab es grüne Bohnen und Balsamicosoße. Herzlichen Dank für dieses gelingsichere Rezept. Das Karree wird ab sofort nur noch so zubereitet.

07.01.2022 22:40
Antworten
Pepper3

Hallo Koelkast, für mich perfekt und deshalb 5* wert!!!! Ich habe 2 Lammkarrees in einer Marinade aus Olivenöl, Thymian und Knobi ziehenlassen. Dazu gab es Kroketten und eine Sosse aus einer Reduktion von Rotwein und Lammfond (Glas), sowie Mandelbrokkoli. Danke für das einfache und gelingsichere Rezept!! Pepper

31.10.2009 21:22
Antworten
Koelkast

Hi Klausanni, das freut mich... es war von mir auch als GRUND-Modell gedacht... zum Abwandeln... die Garmethode ist hierbei das Wichtige...und EINFACHE.... Schön, dass es euch gefallen hat... LG Koelkast

27.03.2009 09:00
Antworten
klausanni

Hallochen- ich mache viel mit Kräutern und selbstgemachten Ölen, deswegen konnte ich ziemlich schnell eine Marinade nach unserem Geschmack "zaubern"- an diesem Rezept stimmt alles und das Karree war im Nu alle- wir mögen es nicht rosa, so habe ich es ein wenig länger im Ofen gelassen- mit anderen Marinaden wird es das bei uns noch öfters geben- ein herzliches Dankeschön.

27.03.2009 08:26
Antworten
Koelkast

Bei diesem Rezept ging es nur um die Grundzubereitung(also die Garmethode) des Lammkarrees.. ..die Marinade bzw. auch die Möglichkeit, es ohne eine solche zuzubereiten... überlasse ich dabei jedem selbst. Aber, da du ja sooo lieb gefragt hast: du könntest z.B. wenig Olivenöl, Knoblauch und Thymian mischen, die Karrees in einen Gefrierbeutel geben und mind. 2 Stunden darin lassen... oder oder oder.... gib doch mal was in die Suchfunktion ein.... LG Koelkast

17.10.2008 12:47
Antworten
lillyss

Wär ja irgendwie ganz schön gewesen, wenn du auch noch kurz aufgeschrieben hättest, wie man die Marinaden macht ;)

17.10.2008 12:38
Antworten