Lammbraten mit Rosmarinkartoffeln


Rezept speichern  Speichern

für besondere Anlässe

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.06.2008 572 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Lammkeule(n), ausgelöste
3 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Thymian
½ Bund Majoran
½ Bund Estragon
Salz
Pfeffer
100 ml Olivenöl
1,2 kg Kartoffel(n), festkochend
3 Zweig/e Rosmarin
150 ml Pastis (Anisschnaps, z.B. Pernod)
600 g Kirschtomate(n)
Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
572
Eiweiß
47,85 g
Fett
27,31 g
Kohlenhydr.
31,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Lammfleisch waschen und trocken tupfen. Mit Küchengarn zusammenbinden.
Knoblauch abziehen und fein hacken.
Thymian, Majoran und Estragon abbrausen, trocken schütteln, Blätter abstreifen, fein hacken.
Knoblauch, Kräuter, etwas Salz und Pfeffer mit Öl verrühren, das Fleisch damit bepinseln und zugedeckt über Nacht marinieren.
Kartoffeln waschen, schälen und längs achteln.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Fleisch abtropfen lassen, Marinade auffangen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne auf dem Herd rundum anbraten. Den Braten auf die Fettpfanne des Ofens legen.
Kartoffeln salzen, pfeffern, mit Marinade beträufeln und um den Braten legen. Rosmarin fein hacken und auf die Kartoffeln streuen.
Im Ofen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten braten und die Kartoffeln ab und zu wenden.

Pastis in einem Topf auf ein Drittel einkochen.
Tomaten waschen, halbieren und beides beiseite stellen.
15 Minuten vor Ende der Garzeit die Tomaten unter die Kartoffeln heben und den Braten mit Pastis bepinseln.
Braten herausnehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann aufschneiden und mit den Kartoffeln servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rebecca78

Hallo Scansano Haben deinen Lammbraten gestern ausprobiert. Er ist super lecker. Der erweitert gerade unsere Speisekarte. Wird es wieder geben. Vielen Dank.

13.04.2020 09:35
Antworten
Stapf

Hallo Scansano, das Rezept hört sich fantastisch an und ich will den Lammbraten am Samstag gerne zu bereiten. Wann kommt der Parmesan hinzu und wieviel? So adhoc könnte ich mir den Käse auf den Kartoffeln vorstellen. Danke und viele Grüße

02.01.2020 11:29
Antworten
Scansano

Hallo MiraPrincess, Ich gare die Lammkeule immer 60 - 70 min. bei 180 Grad und das klappt prima.

18.12.2018 21:25
Antworten
Scansano

noch was @miraprincess: In den Rezepten, die du gelesen hast, dauert die Garzeit so lange, weil sie bei 80 Grad gegart werden, bei mir sind es 180 Grad.

18.12.2018 21:29
Antworten
MiraPrincess

Hallo! Ich will dieses Rezept an Weihnachten ausprobieren. Kann die Garzeit von nur 60min stimmen? In allen anderen Rezepten stehen zwischen 4 und 6 Stunden. Ich habe 2 Keulen mit Knochen, zusammen ca 2,5kg. Danke schon mal!

17.12.2018 07:02
Antworten
rain22

Sehr gelungenes Rezept!

27.03.2016 15:46
Antworten
kellyc407

Hallo Scansano, wo kommt die Parmasan rein? Grüße, Kelly

03.04.2015 23:26
Antworten
HarrietM

Hallo, das Rezept hört sich super interessant an, würde es gern am Sonntag für die Familie kochen. Kann ich den Anisschnaps mit etwas ersetzen? Da Kinder mit am Tisch sind und ich wegen einem Rezept nicht gleich eine ganze Flasche kaufen möchte. lg

01.12.2014 19:29
Antworten
Scansano

Hallo HarrietM, als ich mal meine Enkelin zu Gast hatte und dieses Gericht zubereitete, habe ich den Pastis einfach weggelassen. Und es hat genauso lecker geschmeckt. LG Scansano

02.12.2014 03:07
Antworten
ebijoeldida05

Seit wir dieses Rezept entdeckten, gibt es Lammkeule nur noch so. Einfach zuzubereiten, sehr schmackhaft, Beilagen gleich intergriert, interessant im Geschmack, da viele Kräuter, gesund, da ohne Soße. Insgesamt genial zu jeder Jahreszeit. Alle unsere Gäste waren begeistert. Sehr empfehlenswert!

14.12.2013 23:46
Antworten