Rinderbraten mit Sherry

Rinderbraten mit Sherry

Rezept speichern  Speichern

aus dem Kombi - Dampfgarer

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.06.2008 490 kcal



Zutaten

für
800 g Rinderbraten (z.B. magerer Keulenbraten)
80 ml Sherry, trockener
1 TL Meersalz, grobes
Pfeffer, frisch gemahlener
3 Zwiebel(n), in Scheiben geschnittene
250 ml Weißwein, trockener
etwas Butterschmalz zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
490
Eiweiß
55,17 g
Fett
17,69 g
Kohlenhydr.
7,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 15 Minuten
Das Rindfleisch wird einen Tag vor der Zubereitung in dem Sherry eingelegt (das geht ganz gut in einem Gefrierbeutel, in dem man - notfalls mittels "Mundabsaugung" ein Vakuum erzeugt).

Am Tag der Zubereitung frühzeitig aus der Kühlung nehmen, so dass das Fleisch langsam Raumtemperatur annimmt. In heißem Butterschmalz von allen Seiten anbraten, zusammen mit den Zwiebeln. Dann erst salzen und pfeffern. In eine Glasschale oder Auflaufform zusammen mit den Zwiebeln, dem Weißwein sowie dem restlichen Sud vom Einlegen geben. Nun im Kombi-Dampfgarer bei 110°C langsam garen lassen, ggf. dabei ein Thermometer verwenden.
Wer ein rosa Fleisch-Ergebnis möchte, richtet sich nach dem Fleischthermometer, ich kann die Garzeit dann nur auf ca.2,5 Stunden schätzen (noch nicht versucht). Ein durchgegartes Stück kann auch mal 4 Stunden im Ofen bleiben - ohne Verluste.

Die Sauce wird am Ende abgegossen und püriert - durch die Zwiebeln entsteht auch gleich eine schöne, nicht zu "fette" Bindung.

Wir essen Bandnudeln dazu, manchmal auch Kartoffeln. Dazu reiche ich Salat oder gemischtes Gemüse.

Tipps: Bei Verwendung eines normalen Backofens hat meine Mutter gute Erfolge bei 120°C bis 130°C erzielt, dann allerdings mit geschlossenem Deckel oder einer Alufolien-Abdeckung.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Hallo, mit welchem Combi-Dampfgarer hast du gegart? Mich würde interessieren, wieviel Prozent Feuchte man da verwendet - kannst du es einstellen oder ist es immer Volldampf oder Intervalldampf....? LG Carrara

27.03.2010 09:37
Antworten
gypsy0201

Hallo Eimerp, noch nie kommentiert? Und dabei so lecker!!!!!!!!!!!!! Herr Gypsy und ich kamen gerade in den Genuss Deines Rinderbratens, einfach klasse. Herzlichen Dank sagen wir dafür Familie Gypsy

01.11.2009 13:19
Antworten