Bewertung
(24) Ø4,62
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
24 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.06.2008
gespeichert: 881 (0)*
gedruckt: 17.081 (18)*
verschickt: 74 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.06.2006
13.264 Beiträge (ø3/Tag)

Zutaten

  Für den Belag:
1 kg Rhabarber
6 EL, gestr. Zucker
5 EL Rum
  Für den Teig:
10  Eigelb
350 g Butter, gute
280 g Zucker
1 Prise(n) Salz
400 g Weizenmehl, (Typ 405)
1 Pck. Backpulver
1/2 Flasche Aroma, (Backöl Zitrone)
3 EL Rum
  Für den Baiserbelag:
10  Eiweiß
1 Prise(n) Salz
2 Pck. Vanillinzucker
300 g Puderzucker
80 g Mandel(n), fein gemahlene und
 etwas Butter, für das Blech
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rhabarber abziehen, in etwa 1,5 - 2 cm große Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
Den Zucker mit dem Rum verquirlen und den Rhabarber damit übergießen und gut durchziehen lassen, ab und an umrühren

Während der Rhabarber durchzieht, den Teig zubereiten.
Dafür die 10 Eier trennen, dabei aufpassen, dass kein Eigelb oder Fett ins Eiweiß gelangt, die Eiweiße in den Kühlschrank stellen.

Butter, Prise Salz und Zucker in einer weiteren Schüssel sehr gut schaumig rühren, nach und nach die Eigelbe dazu geben. Wenn eine cremige Masse entstanden ist, den Rum und das Backöl Zitrone zufügen und unterschlagen.

Mehl und Backpulver vermischen, in den Teig einsieben und unterschlagen

Das Backblech mit Butter einstreichen und mit den gemahlenen Mandeln bestreuen (darf ruhig etwas dicker bestreut sein).
Nun den Teig aufbringen und schön glatt streichen, mit den Rhabarberstücken belegen und mit dem Rum-Zucker-Gemisch vom Einlegen belöffeln.

Im vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze 180°C /45 Minuten) backen.

Eiweiß mit der Prise Salz zu einem festen Eischnee verarbeiten (der Eischnee muss so fest sein, das ein Schnitt sichtbar bleibt).
Nach und Nach den Puderzucker und den Vanillinzucker unterschlagen.
Die Baisermasse auf den Rhabarberkuchen geben und dick, aber fluffig, ausstreichen (wie eine große, dicke Kumuluswolke)

Den Backofen auf 110°C stellen und den Kuchen nochmals für ca. 30 Minuten in den Ofen geben.

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er ganz ausgekühlt ist und frisch verzehrt wird