12 - Esslöffel - Blechkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.54
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.06.2008 2727 kcal



Zutaten

für
12 EL Öl
12 EL Zucker
12 EL Mehl
6 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
n. B. Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
2727
Eiweiß
62,28 g
Fett
121,91 g
Kohlenhydr.
342,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die ersten 6 Zutaten gründlich verrühren, dann den Teig auf ein Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 225°C 5 Minuten backen.

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nineu

ZiMa1015, wenn du alle Zutaten halbierst, dann reicht es natürlich nicht für ein Blech 🤣🤣🤣 das ist aber dann deine eigene Schuld 😉

10.06.2021 22:24
Antworten
Kochmausi6

Hallo, ich habe den Kuchen gleich in einer Springform gebacken und in den Teig noch etwas Zitronensaft zugegeben. Dann noch ein paar Ananasstücke und Schokostreusel mit in den Teig. Einfach köstlich und sehr schnell gemacht. 5 Sternis von uns

22.01.2020 14:37
Antworten
ZiMa1015

Hallo, habe das Rezept gewählt, weil es super einfach für Kinder ist. Allerdings haben wir das ganze etwas modifiziert. Nur 3 Eier, stattdessen noch eine zerquetschte Banane 6 EL Zucker (da es sonst viel zu süß wäre) 0,5 Pack. Backpulver (bei der Mehlmenge vollkommen ausreichend) und zusätzlich noch Schokoladenraspel untergerührt. Für ein Backblech reicht die Menge ganz und gar nicht, daher würden wir den Kuchen mein nächsten Mal in einer Springform backen. Mit diesen Änderungen hat uns der Kuchen sehr gut geschmeckt. Danke für die Anregung mit der EL-Maßeinheit.

12.05.2017 11:49
Antworten
lemali

ein super Rezept auf die schnelle :) , hab noch ein paar Erdbeeren mit reingemacht und statt 5 Min. habe ich 10 Minuten gebacken. Statt Puderzucker hab ich Schokostreusel drauf verteilt . Super lecker.

23.03.2014 15:49
Antworten
Akinome

Schön das freut mich das der Kuchen so gut bei euch an kamm LG

27.03.2014 11:21
Antworten
kf_end

Ich habe noch Zimt in den Teig gemischt und danach mit Pflaumen belegt! Nach dem Backen noch extra mit Zimt/Zucker bestreut. Eine schnelle Alternative! Werd ich sicherlich wieder mal machen!

06.03.2009 12:57
Antworten
Akinome

das freut mich aber kann mir auch vorstellen das es so schmeckt LG Monika

09.03.2009 10:56
Antworten
Aurora77

Man sollte diesen Kuchen nicht so essen wie beschrieben, denn dann schmeckt er fad. Ich habe z.B. einige Äpfel in kleine Scheiben geschnitten und auf den Teig gelegt. Man kann zur Teigmischen auch Buttermilch oder je nach Geschmack auch Fruchtbuttermilch hinzugeben (dann weniger Zucker verwenden) damit der Kuchen eine fruchtige Note bekommt :)

25.10.2008 11:09
Antworten
liane13

ich habe diesen kuchen ausprobiert und muss gestehen, dass ich schon mal besser gebacken habe. der teig ist zwar schön aufgegangen aber nach dem backen in sich versunken. wer kann mir da ein tip geben was ich falsch gemacht habe? lg liane

20.06.2008 08:31
Antworten
vera5585

gehäufte EL oder gestrichene?!

07.06.2008 20:04
Antworten