Bewertung
(8) Ø3,70
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.06.2008
gespeichert: 418 (0)*
gedruckt: 3.877 (20)*
verschickt: 58 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.03.2005
1.554 Beiträge (ø0,3/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Dinkelmehl (Vollkorn)
200 g Dinkelmehl, 630
1 Pck. Backpulver (Weinstein-)
1 Prise(n) Salz
300 g Joghurt, 1,5%
3 EL Öl, geschmacksneutral
Ei(er), Größe M
300 g Dicksaft, (Agavendicksaft)
1 TL Vanille -Pulver, (Bourbon)
750 g Birne(n), halbe eingemachte bzw. Birnen aus Konserve,
  Zum Bestreichen:
2 EL Ahornsirup
2 EL Birnensaft

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehlsorten mit Weinsteinbackpulver und Salz mit Hilfe eines Schneebesens in einer Schüssel durchmischen.

In einer zweiten Schüssel Joghurt, Öl, Eier, Agavendicksaft und Bourbon-Vanille-Pulver gründlich verrühren. Mehlmischung dazu geben und einen Teig herstellen.

Birnenhälften abtropfen lassen, dabei Saft auffangen. (Ich habe für das Rezept selbst eingemachte Vanille-Birnen verwendet, die mit 100g Rohrohrzucker auf 1 Liter Wasser und 2 kg Obst eingekocht wurden.) Man kann sicherlich auch sehr gut frische Birnen verwenden! Diese sollte man aber dann nach dem Schälen kurz mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

4 von den Birnenhälften in kleine Würfel schneiden, und diese mit einem Teigschaber kurz unter den Teig rühren.

Teig auf ein mit Backspray ausgesprühtes Blech geben und Oberfläche glatt streichen.

Mit restlichen Birnenhälften belegen und bei 175°C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen. Nach 30 Minuten ruhig schon mal Garprobe machen! Wenn nichts am Holzstäbchen hängen bleibt, dann ist der Kuchen gar und muss aus dem Ofen.

Nach der Backzeit Blech auf ein Kuchengitter stellen, und Oberfläche mit einem Pinsel sofort mit einer Mischung aus Ahornsirup und Birnensaft bestreichen.

Der Kuchen ist sehr locker und saftig und schmeckt meiner Meinung nach am zweiten Tag umso besser. Er schmeckt sicher auch sehr gut mit Kirschen, Pfirsichen oder Aprikosen.

Gesamt 69 P. / bei 20 Stücken 3,5 P. pro Stück