Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schmoren
Schwein
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grünkohl Holsteiner Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 27.04.2001



Zutaten

für
3 kg Grünkohl
Salz
250 g Schmalz
1 Liter Wasser
1 kg Pellkartoffeln, gekochte
600 g Schweinebauch, mager
600 g Kasseler
6 Mettwürstchen, geräucherte
Butterschmalz zum Braten
4 TL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Den Grünkohl mehrmals waschen, abtropfen, von den Stielen zupfen und klein schneiden. In Salzwasser blanchieren.

Zwiebeln im Schmalz glasig dünsten. Grünkohl darin wenden und mit Salz würzen. Mit 1 l Wasser begießen und ca. 1 - 2 Std. garen.

Schweinebauch und Kasseler ca. 1 Std. und Würstchen ca. 1/2 Std. auf dem Kohl garen.

Inzwischen Kartoffeln pellen und kalt werden lassen. Butterschmalz in 2 großen Pfannen erhitzen. Kartoffeln unter häufigem Wenden rundherum goldbraun braten, salzen und zum Schluss mit dem Zucker karamellisieren.

Fleisch in Scheiben schneiden und Kartoffeln und mit dem Grünkohl servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elli2103

Moin, habe mich gestern das erste mal an frischen Grünkohl aus dem Garten gewagt. Dieses Resept ist super und es war echt einfach. Geschmeckt hat es wie bei Muddi. Vielen lieben Dank. werde es jetzt immer so machen. Achja die Kartoffeln habe ich auch noch mit Rosmarinpulver bestreut. 5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟 Lg Elli

23.10.2018 17:25
Antworten
Archeheike

Hallo, als Norddeutsche muss man das Gericht lieben. Ich habe schon öfter so meinen Grünkohl gekocht. Einmal im Winter muss ich das kochen und essen. Ich habe nur noch mit etwas Muskatnuss und 1 EL Senf gewürzt. Statt Schweinebauch habe ich Schweinebacke genommen. Das erste Mal habe ich die süßen Kartoffeln gemacht. Es war total lecker, so wie das ganze Gericht. Im nächsten Winter auf alle Fälle wieder. LG Heike

12.02.2018 08:37
Antworten
Tommes-OH

Die angegebene Menge Grünkohl ist entschieden zu hoch. Kein Mensch schafft allein 1 Pfund Kohl plus Kartoffeln plus Fleisch- und Wurstbeilagen. Nach meiner Erfahrung höchstens 220 bis 250 Gramm pro Person einkalkulieren

02.02.2018 07:58
Antworten
ghostolli

Meines Erachtens zu viel Flüssigkeit, wir haben es mit KaPü-pulver andicken müssen. Süsse Bratkartoffel sind nicht mein Fall, aber das ist Geschmacksache. Grünkohl an sich aber sehr lecker.

26.11.2017 19:59
Antworten
kochmütze1975

Der Grünkohl ist perfekt und super lecker - ich habe statt schweinebauch - Rauchsalz genommen und etwas bacon in streifen - das war etwas kalorienärmer - ansonsten Grünkohlwurst und Kasslerlachs Ich finde der Grünkohl braucht 2 Tage - nur dann ist er aus meiner Sicht perfekt Foto ist hochgeladen

05.02.2017 19:51
Antworten
sarando

Hallo, hmmm, Grünkohl schmeckt immer wieder sehr gut.Fast so wie ich ihn zubereite.Wir essen ihn auch sehr gerne mit Winterbirnchen. Sarando

23.02.2004 15:48
Antworten
Sugar04

Prima Rezept, meiner Familie hat es geschmeckt. Ich habe mich an das Rezept von Miguan gehalten, ohne Veränderungen. Vielen Dank Sugar

23.12.2003 18:07
Antworten
dahatmanetmal

Das Rezept geht so voll in Ordnung . Die karamelisierten Bratkartoffeln probier ich auf jeden Fall auch. Zum Thema Lorbeerblatt , Wacholderbeere und Curry , es gibt ja auch Leute die kippen auf alles Ketchup nur um den eigen Geschmack abzutöten . Gruß aus dem kalten Düsseldorf , Ingo

24.10.2003 17:09
Antworten
hummel13

Juti, wenn du Grünkohl blanchierst ist es einfacher den blättrigen Teil vom Strunk zu entfernen. Das ist alles :-)

24.09.2003 04:43
Antworten
LondaF

Ich finde einen Liter Wasser etwas übertrieben, und es fehlen die Zauberzutaten. Ein par Wacholderbeeren und ein zwei Lorbeerblätter geben dem ganzen eine Rundung, die ein so einfaches Essen unbedingt haben sollte. Ansonsten vorzüglich!

01.12.2001 17:19
Antworten