Überbackene Enchiladas mit Tzatziki


Rezept speichern  Speichern

WW-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (283 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.06.2008



Zutaten

für
6 Peperoni, grüne eingelegte
2 TL Öl
4 EL Mais
4 EL Erbsen
400 g Tomate(n), aus der Dose mit dem Saft
250 g Hackfleisch
2 EL Tacogewürz
½ Gurke(n)
4 EL saure Sahne
6 EL Joghurt, fettarmer
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
8 Tortilla(s)
1 Knoblauchzehe(n)
Paprikapulver
8 EL Käse, geriebener, 30% Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Hackfleisch in Öl braun und krümelig braten. Peperoni in Ringe, Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Peperoni, Zwiebeln, Mais und Erbsen zum Hackfleisch geben, mit den Tomaten ablöschen (ein TL Zwiebeln übrig lassen). Die Taco-Gewürzmischung einrühren und alles 15 - 20 Minuten köcheln lassen.

Für den Tzatziki die saure Sahne mit Joghurt verrühren. Die Gurke in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch zerdrücken und klein schneiden und mit Gurke und den zurück behaltenen Zwiebeln zum Joghurtgemisch geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tortillas erwärmen, die Hackfleisch-Gemüse-Mischung darauf geben, die Tortillas einrollen und nebeneinander in eine Auflaufform legen. Mit je 1 EL geriebenem Käse bestreuen und bei 200 °C so lange backen, bis der Käse goldbraun ist.

Mit etwas Paprikapulver bestreuen und mit dem Tzatziki servieren.

Pro Portion 7,5 P.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Das ist sooo lecker! Ich habe statt Erbsen Kidneybohnen genommen und etwas mehr Käse. Vielen Dank für das schöne Rezept!

02.07.2020 16:30
Antworten
Kochfan-Ela1990

kann man auch tacosoße benutzen ?

01.06.2020 20:07
Antworten
AnkaBec

Ein sehr leckeres und einfaches Rezept. Vielen Dank dafür 😊 Ich habe allerdings statt Erbsen Paprika genommen, weil die weg mussten und auch das passte super dazu😊

17.05.2020 09:04
Antworten
Claudia-Schöttelndreier

Sehr lecker! Statt Erbsen und Mais habe ich Kichererbsen, Kidneybohnen und gestückelte Tomaten genomm

19.04.2020 22:39
Antworten
fischlii

die enchiladas sind unfassbar lecker! wir haben die Erbsen weggelassen. die wird es ab jetzt definitiv öfter geben! klare 5 Sterne! :)

05.04.2020 12:32
Antworten
SebHerr

Habe gestern das Rezept ausprobiert. Habe aber anstatt der Erbsen Kidneybohnen verwendet. Es war richtig lecker. Wird es bestimmt jetzt öfters bei uns geben.

17.09.2009 11:27
Antworten
Schwänchen88

Ich kann mich nur anschließen, die Enchiladas sind wirklich sehr lecker! Die wird es jetzt bestimmt öfters geben. Ein Foto für dieses schöne Rezept hab ich hochgeladen. Liebe Grüße, Carina

28.07.2009 17:04
Antworten
Beccaboo

Ich kann mich nur anschließen: Superleckere Angelegenheit - bei Dir lade ich mich öfters ein! ;-) Die Erbsen passen meiner Meinung nach sehr gut in die Enchiladas, und das Tzatziki dazu war einfach nur richtig gut. Ach ja, saure Sahne war nicht mehr im Haus, also hab ich sie durch Quarkcreme 0,2% ersetzt. Vielen Dank fürs Rezept! LG von beccaboo

20.03.2009 12:25
Antworten
xxthunderdragon

Kurz und bündig: Ich liebe diese Enchilladas!!! (Hab allerdings die Erbsen durch Kidneybohnen ersetzt, fand ich passender zur Mexikanischen Küche)

10.09.2008 19:46
Antworten
kassiopeya

Schön dass es dir so gut "bei mir" schmeckt :-) Wenn du Kidneybohnen verwendest könnte es allerdings sein, dass sie die P-zahl erhöt, ich bin mir aber nicht ganz sicher. LG, Kassi

10.09.2008 21:25
Antworten