Herrencreme 'nach einem Rezept meiner Oma'


Rezept speichern  Speichern

Gab es immer, wenn an Feiertagen die ganze Familie zusammen war!

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.06.2008



Zutaten

für
3 Pck. Puddingpulver mit Sahnegeschmack
6 EL Zucker, schwach gehäuft
1 ½ Liter Milch, kalte
125 ml Rum
200 g Schokolade (Blockschokolade), gehackt, zum Garnieren etwas zurücklassen,
750 ml Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
3 Pck. Vanillinzucker
evtl. Cocktailfrüchte (Kirschen)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Pudding nach Packungsanleitung mit dem Zucker und der Milch zubereiten. Kalt stellen, ab und zu umrühren. Unter den erkalteten, aber noch nicht fest gewordenen, Pudding Rum und Schokolade rühren. Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen und unter den Pudding heben, etwas Sahne zum Verzieren übrig lassen.

Die Herrencreme mit der restlichen Schokolade, mit der restlichen Sahne aus dem Spritzbeutel und evtl. Cocktailkirschen verzieren.

Ist ein kalorienreiches Dessert, aber sehr, sehr lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Ich habe für die Herrencreme Rum mit 54 % vol. genommen, das Rumaroma hätte für unseren Geschmack stärker sein können, beim nächsten Mal werde ich Stroh-Rum 80 % vol. und meinen 54 % vol. Rum mischen. Das Dessert hat uns dennoch sehr gut geschmeckt, daher wird es auch eine Wiederholung geben.

02.01.2022 17:12
Antworten
Hackmania

Das mit den Klumpen ist normal. Wenn man den pudding später mit dem Handrührgerät aufrührt, ist es wieder eine homogene Masse.

24.12.2021 18:16
Antworten
Thai-deutsch

Es entstehen immer Klumpen beim zwischendurch umrühren. Auch wenn keine Haut da ist. Wie verhindert man das? Oder ist das normal?

24.12.2021 12:29
Antworten
tobys_essecke

vielleicht wird der echte Rum rausgenommen, dass es auch Kinder und alkoholkranke Menschen essen können ;)

10.11.2021 15:53
Antworten
llbmw328i

Darauf muss man erst mal kommen. Voll schlau.

18.12.2021 07:54
Antworten
pralinenjunkie

Liebe fine, das Rezept ist super! Ich habe es auf 4 Portionen runtergerechnet, weil ich nur noch einen halben Liter Milch hatte, war aber perfekt! In meinen neuen Dessertgläsern (Whiskeygläser von Leonardo) hat es sogar 5 Portionen ergeben, mehr brauchten wir gar nicht. 2 Esslöffel Zucker waren da etwas wenig, ich habe nach Geschmack Puderzucker in das fertige Dessert gerührt, weil die Sahne mit Vanillezucker kaum süß schmeckt. Sonst perfekt, auch die Zubereitung! Meinen Gästen und meinem Herrencreme-Fan hats jedenfalls geschmeckt! Hab auch schon das Foto hochgeladen, muss noch freigeschaltet werden. Alles Liebe, Daniela

03.01.2012 12:19
Antworten
mausbaer15

Hallo, habe gerade Dein Rezept gemacht, sehr sehr lecker. Die meisten die ich bisher gegessen habe hatten entweder zuviel Rum oder zu viel Sahne drin.Dies ist eine perfekte Abstimmung der Zutaten. Vir allem sehr schnell in der Zubereitung. Liebe Grüsse Melanie

15.02.2011 19:50
Antworten
katzenfrau08

Hallo,guten Morgen!! Muß sagen, echt lecker lecker!!Habe die Creme etwas abgewandelt, in dem ich Cremefine untergehoben habe,es fiel nich auf. Bei Gerichten, wo die Masse untergehoben wird mach ich das meistens so, ist dann nicht so gehaltvoll! GLG katzenfrau 08

10.06.2008 10:23
Antworten
fine1

Hallo Hilde, Ich könnte mich da auch immer in die Cremé reinlegen. Danke für Dein Kommentar. Lg

06.06.2008 08:32
Antworten
hhochgreef

Hallo fine1! Genau so mache ich die Herrencreme auch! Die ist sooo lecker, dass man sich reinlegen könnte. Ich nehme wohl keinen normalen Rum sondern Strohrum, aber davon nicht so viel (80%). Gruß Hilde

05.06.2008 20:46
Antworten