Apfelmus - Schmand - Schnitten


Rezept speichern  Speichern

Vollkornkuchen bzw. Vollwertkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.06.2008 2391 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er)
125 g Honig
1 Prise(n) Salz
100 g Dinkel
60 g Maismehl
2 TL Backpulver

Für den Belag:

720 g Apfelmus ohne Zuckerzusatz
200 ml Sahne
50 g Honig
135 g Schmand

Nährwerte pro Portion

kcal
2391
Eiweiß
64,71 g
Fett
86,12 g
Kohlenhydr.
332,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Dinkel fein mahlen und mit dem Maismehl und dem Backpulver mischen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Honig und 4 EL Wasser schaumig schlagen. Die Mehlmischung vorsichtig unter die Eigelbcreme heben. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Min. backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Den Biskuitboden mit dem Apfelmus bestreichen. Den Schmand mit dem Honig verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterziehen. Die Schmandcreme auf dem Apfelmus verteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reraad

Mit zusätzlich selstgemachtem apfelkompott war der Kuchen der Renner. Ich war selbst sehr begeistert. Leicht zuzubereiten und schön leicht. Genau das richtige im Sommer.

18.08.2013 23:32
Antworten
susannemsb

mehrere Schichten... ich nehm an, du meinst, dass auf dem Belag noch ne Schicht Biskuit kommen soll, darauf dann wieder Belag und so weiter... Hab ich noch nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Apfelmus an den Seiten "rausquatscht", wenn das Gewicht drüber zu groß wird... Wozu brauchst du den Kuchen eigentlich in mehreren Schichten? Gruß, Susanne

16.10.2008 15:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Klingt sehr lecker, aber würde der belag auch mehrere Schichten aushalten? Wenn nicht: Welche Zutaten würde man noch benötigen, um den Belag "kräftiger" zu machen? LG

16.10.2008 15:21
Antworten
hexesambuca

Leider kam der Kuchen bei mir nicht so gut an, bei einigen Gästen dagegen schon. Man schmeckt den Eigengeschmack vom Honig sehr heraus. Muss man mögen. Boden habe ich mit Buchweizen Vollkornmehl gemacht. Hat prima geklappt.

04.09.2008 20:01
Antworten
hotsandi

Ich habe fertiges Dinkelmehl genommen, obwohl das wahrscheinlich viel feiner ist. Hat aber trotzdem gut geschmeckt. Lg Alexandra

02.08.2008 09:30
Antworten