Falsches Rinderfilet in Sahne


Rezept speichern  Speichern

tschechische Spezialität, extrem lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.06.2008 507 kcal



Zutaten

für
500 g Rindfleisch (falsches Filet)
Öl
1 Zwiebel(n)
3 Möhre(n)
100 g Sellerie
1 Petersilienwurzel(n)
Zitronensaft
1 EL Zucker
200 ml süße Sahne oder Cremefine
1 EL Senf
40 g Mehl
100 ml Wein, weiß
Piment
Pfeffer, ganze schwarze Körner
1 Lorbeerblatt
Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
507
Eiweiß
28,42 g
Fett
33,25 g
Kohlenhydr.
20,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Das Fleisch waschen, abtrocknen und quer zur Faser in Scheiben schneiden. Im Öl bei Mittelhitze von beiden Seiten anbraten, dann aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Zwiebel kleinhacken und im Bratenfond anbraten. Gemüse schneiden und hinzufügen. Wenn das Gemüse schön angeröstet ist, das Fleisch auch wieder hinzufügen. Pfefferkörner, Piment, Lorbeerblatt, Zucker, Salz und Weißwein hinzufügen. So viel Wasser hinzufügen, dass alles knapp bedeckt ist.

Schmoren, bis das Fleisch weich geworden ist. Dann das Fleisch wieder entnehmen und alles was sich im Topf befindet, mit dem Stabmixer pürieren. Die Sahne mit dem Mehl und dem Senf vermengen und nach und nach zur kochenden Sauce gibt, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Dann mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Das Fleisch zurück in den Topf geben und noch ein paar Minuten kochen.

Dazu kann man Nudeln essen, ich empfehle aber unbedingt Böhmische Knödel.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

44866

Hallo! Ein sehr gutes Rezept - auch ohne Mehl. LG, 44866

03.03.2021 15:36
Antworten
Muelli1876

Hallo zusammen, ich habe mich ganz genau ans Rezept gehalten und es hat super lecker geschmeckt! Vielen Dank für das einfach zuzubereitende Gericht, wird es definitiv wieder bei uns geben :-) PS: kleine Anmerkung, es ergibt viel Soße!

30.11.2020 15:01
Antworten
Wolke4

Hallo, schon länger habe ich dieses Rezept abgespeichert, nun endlich mal gekocht , "extrem lecker", kann ich nur unterschreiben. Super Rezept ! Weil ich nicht richtig gelesen hatte, ist der Senf schon zu Anfang mit in den Topf gewandert, aber das machte gar nichts. Mehl habe ich nicht verwendet, die Soße war ausreichend dick vom ganzen Gemüse. Mit Zitrone war ich SEHR sparsam, die mögen einige bei uns nicht so gern. Das wird ganz sicher mal wieder auf unseren Tellern landen - Danke ! Liebe Grüße W o l k e

09.06.2020 18:48
Antworten
Sarahkimmig

kann man das Fleisch auch im ganzen lassen?

04.05.2019 16:57
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker Bei uns durfte es nach dem Braten lange im Slow Cooker schmoren-es wurde auch superzart Danke für das Rezept LG Patty

23.07.2018 18:14
Antworten
hundeli

Wie dick sollte man die Scheiben schneiden. 1 cm oder 2 cm ???

16.08.2008 15:00
Antworten
Knödelitschki

Hallo Hundeli, also so ca. 1 cm dicke Fleischscheiben. So isst man das jedenfalls in der Slowakei. Komisch, hab das heute erst wieder gekocht seit Monaten. Letzes mal mit "echtem" Rinderfilet. Mann war das zart.

16.08.2008 21:17
Antworten
AndreaM

Das liest sich lecker, aber was genau ist das falsche Filet? Versteht der Metzger was ich meine, wenn ich das bestelle?

06.06.2008 15:37
Antworten
Knödelitschki

Hallo AndreaM, also man kann auch ganz normales Rinderfilet nehmen allerdings kostet es mehr. Wenn du an der Fleischtheke sagst du möchtest falsches Rinderfilet dann bekommst das auch so. Am Freitag werd ich dieses Gericht auch nochmal kochen. PS: zum abschmecken kannste ruhig den Saft von 2 Zitronen zugeben.

06.06.2008 17:16
Antworten
Salatlover

Eigentlich müsste der das verstehen... Wenn nicht bestehl ein Braten stück aus der schulter dann weiss er was gemeint ist.

24.10.2013 16:00
Antworten