Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.06.2008
gespeichert: 24 (0)*
gedruckt: 620 (2)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.02.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Walnüsse
175 g Butter oder Magarine
175 g Zucker
Ei(er), getrennt
 etwas Zitrone(n) - oder Orangenschale, fein abgeriebene
200 g Ricotta
50 g Mehl
  Zum Bestreichen:
4 EL Marmelade (Aprikose)
2 EL Weinbrand, alternativ 1 kl.Flasche Rum-Aroma
50 g Schokoladenraspel (Zartbitter)
1 EL Wasser
  Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Den Boden einer Springform einfetten.

Die Walnüsse grob hacken und leicht in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten. Butter und 2/3 des Zuckers schaumig rühren. Dann Eigelb, Orangen- oder Zitronenschale, Ricotta (ich hatte nur eine Packung mit 250 g und habe alles hinein gegeben). Nun das Mehl und die Walnüsse dazu geben und zu einem Teig vermengen.
Das Eiweiß in einer großen Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen und den restlichen Zucker allmählich unterziehen. Das Eiweiß vorsichtig unter die Ricottamischung heben. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und die Oberfläche glatt streichen.

In den heißen Backofen schieben und ca. 30 Minuten backen, bis der Kuchen gut aufgegangen und fest geworden ist. In der Form abkühlen lassen.

Den Kuchen auf eine Platte stürzen. Die Marmelade mit 1 EL Wasser vermischen und erhitzen (Mikrowelle oder Herd), durch ein Sieb streichen (habe ich nicht gemacht) und den Weinbrand oder das Rum-Aroma hineinrühren. Die Oberfläche und die Seiten des Kuchens damit bestreichen und mit Schokoladenraspeln bestreuen.