Beilage
einfach
fettarm
Gemüse
kalorienarm
Party
raffiniert oder preiswert
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Evis leichter fruchtiger Wildreissalat

Leichter Salat mit Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.06.2008



Zutaten

für
200 g Reis, (Wildreis)
180 g Joghurt, (Sahne- oder Vollmilchjoghurt)
3 EL Mayonnaise
1 EL Senf
2 EL Sojasauce
3 EL Balsamico, weiß
2 EL Currypulver
3 Karotte(n), geschält
1 Frühlingszwiebel(n)
n. B. Salz und Pfeffer
1 Bund Schnittlauch
1 Dose/n Mandarine(n), abgetropft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Joghurt, Senf, Mayonnaise, Balsamico, Sojasauce, die Hälfte vom Saft der Mandarinendose, Curry, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.

Frühlingszwiebel fein hacken, Karotten reiben und unter die Sauce mischen. Mandarinen etwas vorsichtiger unterheben. Schnittlauch hacken und ebenfalls unterheben.

Wildreis nach Packungsangabe, nicht mit zuviel Wasser, kochen (es geht auch normaler). Nur sehr kurz abkühlen lassen, dann mit den restlichen Zutaten vermischen und den Salat ein paar Stunden ziehen lassen.

Noch einmal abschmecken und servieren.

Die Mandarinen lassen sich auch gut durch Pfirsiche ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Godi2009

Der Reissalat war sehr einfach zu machen und schmeckte super. Sogar meinem GÖGA, der vorher rumgemeckert hat, dass dort Obst drin ist und kein Fleisch :-D Er hat ihn aber nachher aufgegessen, war also wohl doch gut. Danke fürs Rezept, werde ich bei Gelegenheit wieder machen.

12.05.2018 10:15
Antworten
Happiness

Hallo Kathi Das freut mich, danke für deine Rückmeldung! Das mit dem Saft ist sicher auch eine gute Idee. Wir mögen den Salat auch gerne als Grillbeilage zu Hühnchenbrust oder hellem Fleisch. Toll, dass du auch eine Schritt für Schritt Anleitung für das Rezept erstellt hast:-) Liebe Grüsse Evi

20.05.2015 15:24
Antworten
GourmetKathi

Das hat mir sehr gut geschmeckt, ist mal was ganz anderes! Habe noch den Saft der Mandrinen mit zum Dressing gemischt, rundete den Geschmack noch toll ab! GLG Kathi

20.05.2015 13:18
Antworten
Happiness

Hallo Kochbärle lieben Dank für deinen Kommentar, freut mich dass meine spontan enstandene Kreation bei dir so gut ankommt! :-) liebe Grüsse aus der Schweiz Evi

23.08.2010 14:24
Antworten
kochbärle

War super lecker, hat uns allen gut geschmeckt, wird auf jeden Fall wieder gemacht. Ich hatte nur einen Bio-Curry indischer Art, so dass es nach zwei EL Curry insgesamt doch etwas zu scharf war. Aber das lässt sich beim nächsten Mal ja ändern :-) Danke für das tolle Rezept.

23.08.2010 10:57
Antworten
Happiness

Bei der "Dose Mandarinen" wurde leider noch ein "abgetropft" hingesetzt. Der Saft wird jedoch zum Teil verwendet, so ist es wichtig, dass er aufgefangen wird. lg, Evi

04.06.2008 09:25
Antworten