Backen
Vegetarisch
Fingerfood
Winter
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Walnüsse zum Knabbern

perfekt zu Bier oder Wein

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 02.06.2008



Zutaten

für
600 g Walnüsse, aus der Schale befreit
150 ml Ahornsirup
3 EL Sojasauce
30 ml Olivenöl
1 ½ TL Cayennepfeffer oder Chilipulver
100 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle Zutaten außer den Walnüssen in einer großen Schüssel gut vermischen. Die Nüsse hinein geben, alles gründlich vermengen und dann die Nüsse auf einem mit Backpapier belegten Blech nebeneinander ausbreiten.

Im vorgeheizten Ofen (Ober/Unterhitze) bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen - dazwischen einmal wenden. Auskühlen lassen und einfach genießen.

Diese Knabbernüsse schmecken super lecker zu Bier oder Rotwein. Luftdicht verschlossen halten sie etwa 3 Monate, jedoch werden sie immer vorher weggeputzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LissyBack

Hallo, ich habe 1/3 des Rezeptes zubereitet. Passt für 1 Blech. Die Walnüsse habe ich in der Ofenmitte 10 Minuten gebacken, gewendet, weitere 8 Minuten gebacken, gewendet und nochmal 5 Minuten im Ofen gelassen. Nichts klebte und die Nüsse sind knusprig. Sie sollten gut verpackt aufbewahrt werden, sonst werden sie klebrig. Ein tolles Grundrezept, bei dem man noch mit den Gewürzen experimentieren kann. LG, LissyBack

28.12.2019 08:58
Antworten
Heike1176

Heute auch endlich ausprobiert. Das Ergebnis war ok. Ich habe allerdings einen Fehler gemacht, als die Nüsse auf dem Backblech lagen, habe ich sie noch mit dem Rest der Soße beträufelt... Dadurch waren die Nüsse nach 10 Min noch am Kochen, auch nach weiteren 5 Min. Ich habe sie dann abkühlen lassen und danch konnte ich sie trennen. Sie kleben noch ein wenig, aber es geht. Mein Mann ist von den Nüssen begeistert, somit werden sie auf jeden Fall wieder gemacht!

23.12.2019 22:59
Antworten
simon9402

Echt lecker und echt einfach. Habe ein Drittel des Rezeptes gemacht, allerdings noch einen Rest Cashewnüsse, ca. 100g dazu gegeben. So war es optimal mit der Würzmischung. Hat genau gereicht und die Nüsse kleben nicht nach dem Trocknen. Vielen Dank für das tolle Rezept, 5🌟🌟🌟🌟🌟 dafür von mir. Bild habe ich auch hochgeladen. Liebe Grüße simon9402

22.12.2019 19:40
Antworten
Eisbaerbonzo

Der knabbende Göga hat erst komische Kommentare abgegeben und knabbert nun fleissig diese Walnüsse. Murmelt immer was von " das war ja eine top-Idee". Prima Rezept...nach ein paar Tagen werden die Nüsse viel besser als kurz vorm fertigstellen. Ich hab sie unter meine Weihnachtsplätzchen gemischt und sie gehen weg wie warme Semmeln. Danke Eisbaer

15.12.2019 00:44
Antworten
Back_5ded474948e083_76321779

Das Ergebnis ist * zu salzig * zu süß * zu scharf * zu klebrig * zu genial! Hab es nur einmal ausprobiert, Alle in der Familie haben sich beschwert, weil zu ZU -- und haben die Nüsse auf einen Sitz aufgegessen. Man kann einfach nicht aufhören, das zu essen, wenn man einmal damit angefangen hat 5 Sterne!

08.12.2019 20:01
Antworten
NadineCremefine

Könnte man statt Ahornsirup wohl auch Honig nehmen?

08.06.2012 14:10
Antworten
degra08

Von uns gibt es fünf Sterne! Geht schnell und super-einfach! Und alle mal gesünder als gesalzene Erdnüsse und Konsorten! Die gibt es jetzt öfter!

06.01.2012 16:10
Antworten
HansenWurst

Ausgezeichnetes Knabberwerk Da ich Walnüsse aus eigener Ernte verwendet habe, sind die 5 Minuten Zubereitungszeit zwar etwas optimistisch - aber der Geschmack rechtfertigt auch diese Mühe Danke / Dirk

03.10.2011 13:33
Antworten
salentin

Als ich die Zutatenmischung gelesen habe war ich erst skeptisch. Da ich aber gerade alle Zutaten da hatte, habe ich es einfach mal probiert und finde es absolut großartig. Vielen Dank, wird es noch sehr häufig geben!

12.12.2010 22:20
Antworten
kochchristine

Ganz hervorragend! Habe das Rezept von einer Freundin bekommen und habs sofort nachgemacht. Volle Punktzahl! Gruß aus München Christine

10.04.2010 18:08
Antworten