Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.05.2008
gespeichert: 38 (0)*
gedruckt: 484 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.06.2007
34 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Kartoffel(n), fest kochende
1 Glas Kaviar, roter
1 Glas Kaviar, schwarzer
Zwiebel(n), rot
1/2 Becher Crème fraîche
2 Bund Schnittlauch
Zitrone(n), unbehandelte, die abgeriebene Schale davon
1 Handvoll Salbei
250 g Butter
Ei(er), hart gekochte
1 Becher Sahne
2 TL Senf (Dijon)
100 g Speck, klein gewürfelter
300 g Käse (Roquefort)
2 Becher Crème fraîche
400 g Spinat, frischer
600 g Naturjoghurt
  Knoblauch
  Salz
  Muskat
Fischfilet(s) (Matjes)
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Radieschen
200 g Joghurt
200 g Schmand
4 Stange/n Staudensellerie

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Kaviar-Sauce den Kaviar getrennt voneinander in einem Sieb sehr vorsichtig abbrausen. Die Zwiebeln schälen und ganz fein hacken. Die Schale von der Zitrone abreiben. Alle Zutaten auf einer Platte anrichten und erst bei Tisch miteinander verführen.

Für die Senf-Sahne-Sauce die Sahne leicht einkochen und mit dem Senf würzen. Den Speck knusprig braten und kurz erst vor dem Servieren zur Sahne geben.

Für die Käse-Sauce den Roquefort und die Crème fraiche miteinander verrühren. Den Sellerie schälen, klein hacken und dazugeben. Salzen und pfeffern.

Für die Spinat-Joghurt-Sauce den Joghurt mit Knoblauch anrühren. Den Spinat mit geriebenem Muskat kurz andünsten und dazu geben. Eventuell mit Dill verzieren.

Für die Heringssauce die Zwiebeln schälen und die Radieschen putzen. Beides dann mit dem Matjeshering fein schneiden. Mit Joghurt und Schmand anrühren. Salzen und pfeffern.

Für die Salbei-Sauce die Butter anbraten und den Salbei darin kurz anbraten (sonst wird er bitter). Die Eier hacken und dazu geben. Nach Geschmack salzen. Diese Sauce wirklich erst kurz vor dem Servieren zubereiten, sonst wird sie bitter.

Die Kartoffeln waschen, kochen und als Pellkartoffeln servieren. Dazu dann die Saucen reichen.