Bewertung
(12) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.05.2008
gespeichert: 552 (0)*
gedruckt: 4.107 (17)*
verschickt: 40 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Maniok (Yucca/ yuca)
Knoblauchzehe(n)
Limette(n)
1 große Orange(n)
6 EL Olivenöl
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Maniok schälen und in grobe Stücke (ca. 10 cm) schneiden. Wie Kartoffeln in viel Wasser, jedoch ohne Salz weich kochen und abgießen. Die Wurzeln zerfallen beim Kochen selbst etwas von der Mitte her.

Knoblauch schälen und durchpressen, in Olivenöl leicht anschwitzen, nicht bräunen! Mit dem Saft der Orange und der Limetten ablöschen. Mit Salz abschmecken.

Über die warmen Maniok-Stücke gießen und sogleich servieren.

Hinweis: Die süßen Maniok-Wurzeln gibt es in vielen Asia-Läden. Ich habe bisher noch nie bittere Wurzeln, d. h. mit viel Blausäure, erwischt und brauchte deshalb auch nicht das Wasser zu wechseln.