Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.05.2008
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 431 (4)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.07.2005
436 Beiträge (ø0,09/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Kürbisfleisch
1 TL Tomatenpüree
1 TL Currypulver, mildes
1 EL Olivenöl
200 ml Wasser
200 g Grieß (Hartweizengrieß)
  Salz und Pfeffer
  Für die Sauce:
Zwiebel(n)
100 g Linsen, rote
50 ml Portwein
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne, halbfette
2 TL Senf, feiner, milder
 evtl. Senfkörner bei Bedarf
 evtl. Speisestärke bei Bedarf

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 450 kcal

Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden.

Das Tomatenpüree mit Currypulver in heißem Olivenöl anschwitzen, bis es gut riecht. Die Kürbiswürfel dann beigeben. Mit dem Wasser ablöschen und ca. 15 Min. weich kochen. Den Kürbis pürieren. Das Püree salzen und pfeffern. Den Grieß in das Püree einrühren und ordentlich dabei rühren. Bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen, dann nochmals mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und noch 10 Minuten quellen lassen.

Inzwischen für die Sauce die Zwiebeln schälen und hacken. In wenig Öl kurz anbraten, dann mit dem Portwein ablöschen und sofort die Linsen beigeben. Die Gemüsebrühe dazu gießen und die Sauce ca. 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen schön weich sind. Die Sahne beigeben und mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.
Tipps: Auch einige Senfkörner machen sich sehr gut in der Sauce (1 bis 2 EL - kurz im Mörser stoßen und mitkochen). Wer die Sauce dicker mag, kann sie natürlich binden.

Die Linsen-Senf-Sauce auf die Teller gießen, dann vom Kürbis-Grieß-Gemisch mit zwei Löffeln schöne Nocken abstechen und auf der Sauce anrichten.

Die Kürbisnocken mit dieser Sauce genügen an sich schon als Hauptspeise, sie können aber auch als Beilage zu einem Stück Fleisch gereicht werden.