Rüblimuffins


Rezept speichern  Speichern

Vollkornrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.05.2008



Zutaten

für
120 g Mehl
200 g Karotte(n), geraspelte
1 TL Backpulver
½ TL Natron
30 g Haselnüsse, gemahlen
2 Ei(er)
100 g Rohrzucker
2 TL, gehäuft Vanillezucker
100 ml Öl, (Rapsöl)
Schokolade, zartbitter zum Bestreichen, evtl. mit Orange
12 Marzipan - Rübli zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen auslegen, Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Ei, Öl und Zucker schaumig schlagen, dann Mehlmischung (Mehl, Backpulver, Nüsse, Natron, Backpulver...) und zum Schluss Möhrenraspel vorsichtig unterheben.
Teig in die Muffinförmchen füllen, bei 180 Grad 25 min backen.

Mit Schokolade bestreichen, evtl. mit Rübli verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Samoa777

Sehr lecker! Man kann auch einen Teil der Karotten durch Äpfel oder Zucchini ersetzen. Ein tolles Standardmuffins Rezept!

01.05.2021 09:06
Antworten
lisissi_lb

waren sehr lecker und saftig

06.06.2020 05:36
Antworten
Metalnie

Dieses Rezept ist wirklich klasse! Meine Familie und Freunde waren begeistert. Danke für dieses einfache aber super leckere Rezept.

11.04.2020 08:39
Antworten
Vanita83

Danke für das Rezept! Meine Muffins waren locker und saftig. Ich habe noch, wie in alle Süßspeisen, eine Prise Salz dazugegeben und außerdem Zimt. Passte prima, ist aber natürlich Geschmackssache. Leider habe ich keine Marzipankarotten bekommen, daher habe ich meine Muffins mit Vanilleglasur und Esspapier-Schmetterlingen verziert, was ja gerade auch den Frühling repräsentiert.

18.04.2019 12:43
Antworten
Dudli

sehr lecker, ich habe noch einen Schuss Orangensaft dazu gegeben! Grüßle Dudli

10.03.2019 21:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo ich habe den teig in eine mini kuchenform gegeben. Sehr sehr lecker. Bild folgt. lg

27.01.2015 16:10
Antworten
zwergenwerke85

Ich habe die Muffins heute mit in den Kindergarten gegeben, weil mein Sohn in den Ferien Geburtstag hatte. Sie kamen bei den Erzieherinnen und den Zwergen sehr gut an. Ich selbst habe leider natürlich nichts abbekommen. Foto habe ich heute Morgen in der Eile leider vergessen zu machen.

27.08.2014 15:05
Antworten
korianderfee

Hallo Claudi, Hab immer Dinkelvollkornmehl genommen (frisch gemahlen, geht aber sicher auch fertiges, bzw. Weizenmehl...), Honig kannst sicher auch nehmen, ich habe z.B. auch ein Rüblikuchenrezept von Schnitzer, da kommt auch Honig rein und kein Zucker, müsste also klappen... Viel Spaß beim Ausprobbieren, bin gespannt, wie es mundet!!! LG, Thurid

11.10.2011 20:10
Antworten
WES

Hallo Korianderfee, ich würde gerne Deine Rueblimuffins ausprobieren. Welches Vollkornmehl kannst Du empfehlen? Und könnte ich den Rohrzucker durch Honig oder Agavendicksaft ersetzen? Danke und liebe Grüße Claudi / WES

11.10.2011 13:28
Antworten
korianderfee

Ich verwende immer Vollkornmehl...hab ich irgendwie bei den Zutaten verpennt...;-)

02.06.2008 07:05
Antworten