Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.05.2008
gespeichert: 18 (0)*
gedruckt: 388 (1)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,95/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
750 g Lauch / Porree
300 g Kartoffel(n), mehlig kochend
1 1/2 EL Butter
1 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie, oder 75 g TK-Petersilie
200 g Gorgonzola
2 kleine Schmelzkäse - Ecken (à 32 g)
 evtl. Salz
  Pfeffer, weiß
100 g Sahne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Lauch längs aufschlitzen, gründlich waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Bei dicken Stangen vorher noch mal halbieren und dann in feine Halbringe schneiden. Dabei auch die hell- und mittelgrünen Teile verwenden, damit die Suppe sich farblich auch etwas abhebt. Die Kartoffeln (mehligkochende Sorte) schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

Die Butter in einem großen Topf schmelzen, aber nicht bräunen lassen. Den Lauch und die Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten andünsten.

Die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

Inzwischen die Petersilie waschen, trocken schwenken und ohne die groben Stiele fein hacken. Ersatzweise kann auch ein Beutel TK-Petersilie genommen werden. Den Gorgonzola von der Rinde befreien und in Würfel schneiden oder sehr cremigen Gorgonzola verwenden, der nur noch stückchenweise abgestochen in die Suppe hineingegeben werden muss.

Petersilie und Gorgonzola unter die Suppe rühren, den Käse unter Rühren darin auflösen. Zwei Ecken Schmelzkäse ebenfalls unter Rühren auflösen. Sahne hinzufügen. Suppe mit weißem Pfeffer abschmecken, evtl. noch etwas nachsalzen. Sollte die Suppe etwas zu dickflüssig sein, entsprechend mit etwas Sahne verdünnen.

Anmerkung:
Diese Suppe unterscheidet sich geschmacklich von den üblichen Käsesuppen, welche meist nur mit Schmelzkäse zubereitet werden. Der Gorgonzolageschmack ist bei dieser Suppe vorherrschend und man sollte den typischen Gorgonzolageschmack schon mögen.

Die Suppe ist weniger eine Hauptmahlzeit, sondern eignet sich eher als Vorsuppe oder als schnelles Abendessen.

Beilage: Baguette, Panini Rustico oder Weißbrot