Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.05.2008
gespeichert: 48 (0)*
gedruckt: 506 (2)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.08.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Marinade:
1 TL Ingwer, frischer, geriebener
Knoblauchzehe(n), fein gehackte
Frühlingszwiebel(n), mitsamt dem zarten Grün fein gehackt
1 Stück(e) Zitronengras, ca. 5 cm lang, in feine Streifen geschnittenes
Koriander - Wurzel, frische, fein gehackte
1 EL Koriandergrün, fein gehacktes
Chilischote(n), fein gehackte
80 ml Weißwein, trockener
3 EL Öl (Erdnussöl)
Hühnerbrüste, ganze, entbeinte und enthäutete
  Für die Sauce: (Würzpaste)
1 kleine Zwiebel(n), grob gehackte
1 Stück(e) Zitronengras, ca. 6 cm lang, gehacktes
1/4 TL Gewürzpaste (Shrimpspaste, bla chan, Asialaden)
Chilischote(n), getrocknete
Knoblauchzehe(n)
1 TL Kreuzkümmel, gemahlener
1 TL Koriander, gemahlener
Koriander - Wurzeln, frische, grob gehackte
  Für die Sauce:
1 TL Öl (Erdnussöl)
200 ml Wasser
150 ml Kokosmilch
150 g Erdnüsse, geröstete, fein gehackte
2 TL Tamarindenpaste (diese wird dann einfach mit Wasser verdünnt, dann hat man den benötigten Saft)
 etwas Wasser für die Tamarindenpaste
1 1/2 EL Zucker
  Öl (Erdnussöl) zum Grillen

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten für die Marinade in eine große, flache Schüssel geben und gründlich verrühren. Die Hühnerbrüste so lange in der Marinade wenden, bis sie gleichmäßig überzogen sind. Anschließend zugedeckt ca. 2-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Würzpaste alle angegebenen Zutaten im Mixer zusammen fein hacken.

In einem schweren Topf das Öl für die Sauce bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die hergestellte Würzpaste hinein geben und ca. 2-3 Minuten unter Rühren erhitzen, bis sie einen aromatischen Duft verströmt. Das Wasser und die Kokosmilch mit dem Schneebesen gründlich einrühren. Die Erdnüsse hinzufügen und bei niedriger Temperatur 2 Minuten erwärmen. Die Tamarindenpaste mit etwas Wasser verdünnen, so dass Tamarindensaft entsteht – 2 TL Tamarindensaft und den Zucker an die Sauce geben, diese - sobald sie richtig heiß geworden ist - vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Eine Grillpfanne bei hoher Temperatur erhitzen oder den Gartengrill in Betrieb nehmen.

Die Hühnerbrüste aus der Marinade nehmen. Die Grillpfanne oder den Grillrost mit Öl bestreichen, das Fleisch darauf legen und von beiden Seiten etwa 4 Minuten garen, bis es von beiden Seiten schön knusprig und gar ist.

Die gegrillten Hühnerbrüste auf einer Servierplatte anrichten und die Erdnusssauce in einer Schale dazu reichen.

Dazu schmeckt Reis.

Anmerkung: Man braucht viele Sachen zum Zubereiten, es lohnt sich aber.