Vegetarisch
Backen
Beilage
Hauptspeise
Herbst
Kartoffel
Kartoffeln
Schnell
Sommer
USA oder Kanada
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glacierte Süßkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.05.2008



Zutaten

für
4 Süßkartoffel(n)
4 EL Butter
2 EL Zucker
4 EL Ahornsirup
½ TL Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Süßkartoffeln schälen, in längliche Spalten schneiden und in eine feuerfeste, gebutterte Form geben. Zucker und Zimt mischen und darüber streuen. Die Kartoffelspalten mit Ahornsirup beträufeln und mit Butterflöckchen besetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 25 Minuten backen.

Diese glacierten Kartoffeln passen sehr gut zu Steak, ich esse sie auch gerne einfach so mit einem Salat dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Itsnati

Super leckere Beilage! Ich habe die Süßkartoffeln ziemlich klein geschnitten, dann waren sie schön weich wie wir es mögen. Außerdem habe ich den Zucker beim ersten mal reduziert und beim zweiten mal nur noch eine Prise darüber gestreut, dafür wurde am Zimt nicht gespart 😜 sehr lecker und mal etwas ganz anderes!

14.02.2019 08:10
Antworten
gabipan

Hallo! Uns haben diese Süßkartoffeln sehr gut geschmeckt (als Beilage zu einem Lachs-Sahne-Gratin), allerdings mit etwas weniger Zucker, Ahornsirup und Butter und außerdem waren sie ca. 10 Minuten länger im Backofen - so gerne wieder! LG Gabi

31.03.2018 21:02
Antworten
schaech001

Hallo, es ist immer ein Problem, wenn ich für mich eine Süßkartoffel kaufe, kann dann dreimal davon essen. Heute habe ich mal dieses Gratin ausprobiert. Man muß schon aufpassen, daß es nicht ZU süß wird...aber diese Zucker-Zimt-Ahornsirup-Butter-Mischung war einfach perfekt. Die Beilage dazu nicht ganz so (Eiersalat) aber trotzdem war es einfach nur lecker Liebe Grüße Christine

15.04.2015 20:00
Antworten
DamarisJoy

vielen Dank für das Rezept, es war mega lecker habe ansatt Ahornsirup Honig verwendet

25.05.2014 20:16
Antworten
Ottilo

Bei mir ist es leider nichts geworden. Bzw. Müsste sie viel länger im Ofen lassen :( Der Geschmack war gut...

13.01.2014 13:58
Antworten
Roswitha_4

sehr leckeres Rezept, besonders wenn es doch schnell und einfach gehen soll. immer wenn mein Mann alleine einkaufen geht werden oft für uns "exotische Sachen " eingekauft. dann : such doch mal in Chef Koch nach einem Rezept. ;) dieses mal waren es die Süßkartoffeln. Und ich suche dann immer nach einfache Rezepte besonders ich muss dann auch alle Zutaten dafür haben. Habe dann dieses gefunden und auch mein Mann mag es sehr gern. Gruss Roswitha

29.12.2013 18:38
Antworten
engelue

Vielen Dank für das tolle Rezept!! Habe es heute zum ersten mal zu Steak gekocht und es kam super an. Bisher war Sweet-Potato-Auflauf mit Walnuss-topping unser Favorit zu Steak oder Spare Ribs. Dieses Rezept geht einfacher und schmeckt genauso gut. Werde ich definitiv öfters machen

03.03.2013 19:48
Antworten
Sanne011

danke für das rezept. habe für die gekauften süsskartoffeln nach einem rezept gesucht und da es so einfach klang mich für dieses entschieden. habe honig anstatt ahornsirup genommen. beim anmischen der zucker/zimt mischung hatte ich ein bisschen bedenken, da es so sehr nach weihnachtsplätzchen roch, aber geschmeckt hat es sehr lecker und überhaupt nicht nach weihnachtsgebäck. salz und pfeffermühle auf dem tisch nicht vergessen, sonst schmeckt die sache doch etwas fade. diese beilage zu rindersteaks und gemüse nur zu empfehlen. gruss sanne

06.10.2008 20:38
Antworten