Bewertung
(78) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
78 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.08.2003
gespeichert: 1.324 (1)*
gedruckt: 7.318 (12)*
verschickt: 189 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
6.067 Beiträge (ø0,97/Tag)

Portionen

Zutaten

Fischfilet(s) (Kabeljau oder ähnliches)
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Knoblauchpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Thymian
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
50 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1/2 TL Curry
1/2 TL Koriander
1/2 EL Butter
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
300 ml Kokosmilch
150 g Blattspinat, frischer
225 g Garnele(n), geschält
1 Prise(n) Chilipulver
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fischfilets mit dem Zitronensaft beträufeln. Knoblauchpulver, Zimt, Thymian, Garam Masala und eine Prise Salz vermischen und den Fisch damit würzen. Etwa eine Stunde zum Marinieren in den Kühlschrank stellen.
Die Sauce ist im Grunde weicher Spinat, der aber hat es in sich: Dazu den Blattspinat in feine Streifen schneiden und mit der Kokosmilch aufsetzen. Um Missverständnisse zu vermeiden, es geht um weiße Kokosmilch, nicht den frischen Saft aus den Nüssen – big difference!
Spinat und Milch aufkochen und dann sanft weiterköcheln lassen, bis der Spinat weich ist und sich die Flüssigkeit etwas reduziert hat. Dann zum kurzen Abkühlen beiseite stellen. Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch mit dem Messerrücken fein reiben - beides in der Pfanne glasig dünsten, dann die Garnelen dazugeben und kurz durchziehen lassen.
Währenddessen Spinat und Kokosmilch in der Moulinette fein pürieren und dann zu den Garnelen geben. Gut durchrühren und sanft köcheln lassen, während der Fisch gebraten wird.
Den Fisch aus dem Kühlschrank holen und auf dem Brett in großzügige Würfel schneiden. Das Mehl wird mit etwas Salz, Curry und Koriander zur würzigen Panade, in der man den Fisch kurz wendet. Dann den Fisch in der Pfanne etwa 2-3 Minuten pro Seite goldbraun braten.
Den Fisch auf den Tellern anrichten, die Sauce mit den Garnelen an und etwas über den Fisch geben. Dazu passt weiches Fladen- oder indisches Naanbrot und ein leckerer Weißwein.