Hauptspeise
Rind
Auflauf
Party
Schwein

Rezept speichern  Speichern

Saft - Hackbraten in der Form

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.02.2003



Zutaten

für
500 g Gehacktes
4 Scheibe/n Schinken, gekocht
1 Brötchen, eingeweicht u. ausgedrückt
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Ei(er)
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
1 Bund Petersilie, glatte, gehackt
2 Möhre(n), fein geraffelt
20 g Frischkäse mit Kräutern

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sämtliche Zutaten für den Fleischteig verkneten - einschließlich der feingeraffelten Möhren. Eine Kastenform mit Butter ausstreichen und die Hälfte des Fleischteiges hineinfüllen. Die Schinkenscheiben mit dem Kräuterkäse bestreichen, mit Petersilie bestreuen und aufrollen. In die Form legen und mit dem restlichen Fleischteig zudecken. In den Backofen stellen und bei 180° Grad 1 Stunde backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo, das war sehr lecker, ist gut bei uns angekommen. Ich habe allerdings den Hackbraten ohne Form gebacken. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

06.06.2019 22:57
Antworten
India66

Heute den Hackbraten ausprobiert..super lecker

22.08.2018 19:00
Antworten
arcelor

Vielen Dank für das tolle Rezept. Schnittlauch kam bei mir auch noch zusätzlich mit rein.

26.06.2018 19:31
Antworten
Fine2002

Der Hackbraten ist einsame Spitze....vor allem kann man ihn echt gut auch kalt Essen lg

09.11.2014 09:26
Antworten
mimi0418

Auf der Suche nach einem etwas anderen Hackbraten, bin ich auf dieses Rezept gestoßen..., es hat wirklich so gut geschmeckt, wie es sich angehört hat! Da ich die doppelte Menge benötigt habe, hat eine Kastenform leider nicht ausgereicht und ich musste auf eine etwas größere Auflaufform ausweichen, wodurch der Hackbraten etwas flacher wurde, dafür aber die gleiche Garzeit benötigte. Zwei Möhrchen auf ein Kilo Hack haben uns aber vollkommen gereicht. Ich habe zusätzlich noch eine große Knoblauchzehe untergemischt und den Hackbraten mit Speckwürfeln gespickt. Für das saftige und leckere Ergebnis gibt es von uns einen *S*T*E*R*N*E*N*R*E*G*E*N*! Liebe Grüße Mimi

16.11.2013 18:51
Antworten
funkelsteinchen

Hallo Brigitte! Ich denke schon, das man diesen Hackbraten auch kalt essen kann, probiere es mal aus!! LG funkelsteinchen

22.01.2006 13:04
Antworten
brigitte144

Könnte man diesen Braten auch kalt essen. Suche was für ein Buffee und die Zutaten würden mir schon gefallen? LG Brigitte

20.01.2006 13:44
Antworten
cocinera

Ein sehr schoenes Rezept, hat uns allen sehr gut geschmeckt. LG cocinera

20.05.2005 09:25
Antworten
lena1101

Hat allen geschmeckt. Liebe Grüße!

19.12.2003 09:11
Antworten
Katie

Bei uns gab es dazu Bratkartoffeln und grüne Bohnen. War sehr gut. Gruessle Katie

21.10.2003 11:00
Antworten