Gemüse
Hauptspeise
Suppe
gebunden
Geflügel
Schwein
Frühling
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Ei
Russland

Rezept speichern  Speichern

Grüner Borschtsch

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.05.2008



Zutaten

für
500 g Fleisch (Hähnchen oder Schwein)
6 Kartoffel(n)
100 g Graupen oder Reis
1 Zwiebel(n)
200 g Sauerampfer
5 Ei(er)
Salz und Pfeffer
1 Becher Schmand
1 Bund Dill
1 Bund Lauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch in kochendes Salzwasser einlegen. Die Kartoffeln in große Würfel schneiden und dazu geben. Graupen oder Reis mitkochen. Wenn Fleisch, Kartoffeln und Graupen gar sind, das Fleisch herausnehmen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Sauerampfer fein schneiden und in die kochende Suppe geben. Das Fleisch wieder einlegen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schmand ein wenig binden.

Die Eier hart kochen und gewürfelt in die fertige Suppe geben. Dill und Lauch fein gehackt darüber streuen.

Tipp: Auch anderes Fleisch ist verwendbar: z. B. geräucherter Schinken oder Kasseler.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lena023

Super Rezept👍 habe es heute nach gekocht, perfekt. Denn Sauerampfer kann man als Samen kaufen bei sich im Garten oder in einem Blumentopf sähen und ernten. Daraus dann die Suppe kochen. Perfekt 👍

14.04.2019 18:08
Antworten
IraD

Fast so macht es meine Oma auch. Nur ohne Lauch, dafür mehr Dill und Petersilie. Und der Schmand darf erst beim Servieren als großer Klecks auf die Tellermitte! Mmh, lecker!

11.08.2018 08:58
Antworten
Scorpiondiva

Hallo, ich habe mal ein paar Fragen zum Rezept. Wie viel Liter Wasser habt ihr genommen? Und wo bekommt man Sauerampfer her? Vielen Dank schon mal :-) Freu mich auf meine Lieblingssuppe aus der Kindheit! LG Scorpiondiva

23.05.2014 13:26
Antworten
Lenie1984

War schon früher meine absolute Lieblingssuppe! Die Zutaten sind so perfekt. Aber das Fleisch lasse ich erst alleine kochen um eine ordentliche und kräftige Brühe zu bekommen, dazu wie eine Brühe mit Suppengemüse kochen (Huhn ca. 1,5 Stunden, Hühnerklein 45 Minuten, und Suppenfleisch mind. 1,5 Stunden, eher 2), das Suppengemüse entfernen und weiter wie im Rezept verfahren. Sehr lecker!

09.02.2012 12:21
Antworten
Midkiff

Perfekt. Obwohl ich etwas verändert hatte. Mir hat es kalt und warm geschmeckt. Ich habe Zwiebel und Lauch weggelassen. Ich war mir nicht so sicher ob mit Lauch das Zwiebellauch gemeint ist, denn ein Bund Lauch ist ziemlich viel, es seiden damit ist eine Stange Lauch gemeint. Ich habe die Zutatenmenge für zwei Portionen gemacht - ohne Zwiebel und Lauch - und am Ende hat diese Menge dann drei große Portionen ergeben (jeweils drei volle Schöpflöffel pro Portion - man hätte also eigentlich vier daraus machen können!) Gruß Midkiff

16.05.2010 22:30
Antworten