Bowle
Frucht
Getränk
Party
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Camparibowle

Campari - Maracuja - Bowle mit Pfirsiche

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.05.2008



Zutaten

für
4 Pfirsich(e), reife
1 Liter Maracujasaft
350 ml Campari
750 ml Sekt
n. B. Zitronenmelisse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Pfirsiche waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Campari übergießen und ein paar Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren fertig stellen, indem man erst den Maracujasaft zugibt, umrührt und dann mit dem Sekt aufgießt. Zuletzt nach Bedarf gezupfte Zitronenmelisseblätter beigeben.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schön erfrischend und nicht zu stark, kam toll an und wird vor allem jetzt im Sommer sicher der Renner. Besten Dank für die tolle Idee!!

22.05.2014 15:24
Antworten
Hobbyköchin_RJ

Sehr, sehr lecker. Genau das Richtige für Campari-Liebhaber. Diese Bowle werde ich sicherlich wieder mal machen.

09.02.2014 12:17
Antworten
schnucki25

sehr lecker schon so oft gemacht ,ich liebe die bowle da sie nicht süß ist.vielen dank für das schöne rezept.Bilder sind unterwegs. lg dani

02.01.2014 13:43
Antworten
Semmel27

Super Rezept, bei uns gab es die Bowle zu einem Nachbarschafts-Sommerfest mit 6 Personen. Nächstes Mal muss ich die doppelte Menge zubereiten, denn der Topf war ruck zuck leer. Ich habe auch Dosenpfirsiche verwendet und die Campari-Früchte mehrere Stunden ziehen lassen. Mmmmh, die gibt es bei uns jetzt öfter. Liebe Grüße Semmel

01.09.2013 13:09
Antworten
MoniBB

Hallo, Ich habe diese Bowle schon so oft gemacht - meine Gäste und ich lieben sie! Allerdings nehme ich immer Dosenfrüchte, was für mich geschmacklich absolut in Ordnung ist. Liebe Grüße von Moni

01.09.2013 12:49
Antworten
rabarbara

Hallo Rainer, und ob es schmeckt...*g*....mit Dosenfrüchten. Hatte mir zwar frische Pfirsiche gekauft,aber die haben nach "nix" geschmeckt- und deshalb lieber eine Dose aufgemacht. Ausserdem hab das Rezept-nicht die Rezeptur-etwas abgewandelt. Da ich mir nicht sicher war,ob sich eine Bowle zum Bruch "lohnen" würde, hab ich 2-3 El Camparigetränkte Pfirsiche in ein Glas gegeben,mit Maracujasaft und Sekt aufgefüllt. Die Bowle hätte sich "gelohnt"....hatte zum Glück noch eine Dose Pfirsiche im Vorrat-ebenfalls den Campari + Sekt. Mir bleibt,eigentlich Nichtsekttrinkerin,-auch nach der Meinung meiner Gäste- nichts Anderes übrig,als dir dafür die volle Punktzahl zu geben....ein tolles Gesöff! LG rabarbara

17.08.2009 09:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Gini! Habe ich zwar noch nicht gemacht - aber warum nicht?! Ist dann halt nicht dasselbe und schmeckt sicherlich anders. Aber solange es schmeckt.............;-) Grüße Rainer

28.12.2008 13:32
Antworten
Gini27

Hallo RainerB, vielleicht ist die Frage ja ein bisschen blöd, aber hast Du die Bowle auch schon mal mit Früchten aus der Konserve gemacht? Habe noch so viel hier, und das wäre eine prima Verwendung. Gruß Gini

28.12.2008 08:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

warum habeich dieses Rezept bisher nochnicht wahr genommen; liest sich gut und wird heute (Sonntag) als Aperitiv ausprobiert...

05.10.2008 07:28
Antworten
Tina004

Hallo RainerB, wir haben Deine Bowle getest, hab noch so viel Campari im Haus und keiner mag ihn trinken. Ich kann nur sagen, total süffig, schmeckt hervorragend und hat auch seine Wirkung bei mir hinterlassen... lach. Danke fürs Rezept, volle Punkte von mir. LG Tina

21.07.2008 06:43
Antworten