Zitronen-Lachs


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.05.2008 528 kcal



Zutaten

für
4 Lachsfilet(s)
2 Zitrone(n)
1 Tasse Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
528
Eiweiß
25,37 g
Fett
46,99 g
Kohlenhydr.
1,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Lachsstücke in eine Auflaufform geben und Ofen auf ca. 200 °C vorheizen.
Zitronen pressen, Olivenöl untermischen, Knoblauch pressen und dazugeben, mit Gewürze würzen.
Die Zitronenmischung über den Lachs gießen und ca. 30 min. backen (bis der Lachs gar ist).

Den restlichen Sud am Tisch als Sauce servieren.

Dazu passen Salzkartoffeln, die man später im Lachssud wendet.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mausibärleschäfle

Gerstern ausprobiert und für gut befunden. Danke für die tolle Idee.

24.07.2020 06:47
Antworten
PeachPie12

wunderbar, gern wieder!

15.03.2020 12:13
Antworten
Stäbchen92

Hallo Yemaja, ich habe den Lachs heute gemacht und bin ganz begeistert. Ich habe bei der Zubereitung etwas flüssigen Honig über den Lachs gegeben, dann nach Rezept zubereitet. 20 Minuten bei 200 Grad und noch mal kurz die Hitze auf 220 erhöht. Super lecker, dazu gab es Nudeln, die ich mit der Sauce, Petersilie, Gewürzthymian und Schnittlauch gewürzt habe. Danke :-)

03.07.2019 19:49
Antworten
Claudiaj

Das ist eines meiner Lieblingsrezepte geworden. Ich koche es oft. Gestern habe ich noch halbierte Zucchinischeiben mit in die Auflaufform gegeben. Die garten super mit, und der Mix aus Olivenöl, Zitronensaft und Knoblauch passt super dazu.

14.08.2018 20:52
Antworten
Schlüter32

Hallo, der Lachs nach Deinem Rezept war ein voller Erfolg. Lediglich die Zitronen habe ich durch Limetten ersetzt und den Gewürzen noch einige Chiliflocken beigefügt. Wer es nicht so sauer mag, kann ja nach eigenem Gusto verfahren.Wobei der Saft der Limetten durchaus sanfter, als der der Zitronen ist. Als Beilage gab es mit Parmesankäse gratinierten Brokkoli, Baguette und Salat. Vielen Dank für das schöne Rezept! Schlüter

13.02.2018 14:05
Antworten
Koelkast

Hallo Yemaha, danke für die tolle Anregung... ich hab gestern TK-Lachs damit zubereitet... mit Limette beträufelt (auf 4 Tranchen reichte der Saft einer Limette...ich finde Limette zu Fisch immer ein bisschen sanfter, nicht so vordringlich wie Zitrone), mit ca. 100 ml Öl beträufelt und eine dicke Knoblauchzwiebel (diesen russischen "Einzel"knoblauch) darüber geschnippelt....zum Schluss noch mit ganz wenig Chili aus der Mühle übermahlen, wenig Salz und Pfeffer. und den von einer CK-Userin netterweise aus Griechenland selbst gepflückten und getrockneten Oregano) ... und bei 180° in den Ofen... Alleine schon der Geruch, toll! und geschmacklich auch super!!! LG Koelkast

25.01.2009 08:03
Antworten
Araya

Huhu, den Fisch gabs diese Woche schon 2 Mal ;) ist wirklich sehr lecker und schmeckt nicht nur mit Lachs! Das erste mal hatte ich leider etwas zu wenig Öl genommen und es schmeckte etwas zu sehr nach Zitrone, heute, beim zweiten mal, was es noch viel leckerer, ich hatte zwar auch wieder weniger Öl, da ich aber noch saure Sahne übrig hatte, hab ich die drunter gerührt und es war damit auch sehr lecker. Sogar meinem Freund, der eigentlich sehr ungern Fisch isst, hat es sehr gut geschmeckt. Gibts auf jeden Fall mal wieder, vielen Dank für das Rezept! LG Araya

12.01.2009 18:17
Antworten
rheinsilber

Schönes, unkompliziertes Rezept mit tollem Geschmack. 1000Dank!

10.01.2009 21:53
Antworten
Yemaja18

Freut mich das es Geschmeckt hat und vielen Dank für das tolle Foto.

11.01.2009 09:38
Antworten
mickyjenny

Heute gabs bei uns diesen Zitronenlachs, hat uns allen ganz, ganz prima geschmeckt. Ich hatte ein Lachsstück á 500 g, das habe ich im ganzen in die Auflaufform gelegt. Ansonsten habe ich es genauso zubereitet, wie du es vorgeschlagen hast. Dazu gabs Kartoffelgratin und Salat. Das Gratin kam in den Backofen, in der Zeit konnte ich den Lachs fertig machen, der dann 1/2 Std. später in den Ofen kam. So war alles zusammen fertig, und die Küche war auch schnell wieder sauber. Eine tolle Art, Lachs zu machen. LG Micky

26.10.2008 17:04
Antworten