Gebratene Schweinebacken mit Knödelsalat

Gebratene Schweinebacken mit Knödelsalat

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kräftig - deftig - lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 23.05.2008 890 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinebacke ohne Schwarte
500 g Wurzelwerk, Möhre, Lauch, Zwiebel etc.
250 g Pfifferlinge
½ Liter Bier
50 g Feldsalat
8 Radieschen
4 Knödel (Semmelknödel) vom Vortag
6 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch, frisch
2 TL Wacholderbeere(n)
1 TL Butter
1 TL Puderzucker
3 EL Essig, (Weißweinessig)
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 175°C/ Umluft 160°C vorheizen.
Das Gemüse putzen, schälen, würfeln.
Die Wacholderbeeren hacken/zerstoßen. Die Pilze, Radieschen, Salat putzen, waschen, klein würfeln. Den Knoblauch schälen, fein hacken. Die Kräuter waschen, fein hacken.

Das Fleisch mit Beeren, Salz, Pfeffer würzen.
1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum goldbraun braten.
Das Gemüse ca. 2-3min dazu geben und mitbraten, zugedeckt in die Mitte des Ofens schieben.
Nach ca. 15min mit ein wenig Bier begießen, das Fleisch soll mehr braten als schmoren.
Immer wieder Bier nachgießen, bis es nach ca. 1 Std. verbraucht und die Bäckchen gar sind.

Die Knödel in dünne Scheiben schneiden, auf Tellern verteilen.

Die Butter, 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze, Knoblauch darin ca. 3min braten, mit Salz, Pfeffer würzen, Puderzucker dazu, schmelzen lassen.
Mit Essig ablöschen, kurz einkochen, Pfanne vom Herd nehmen. Die Pilze etwas abkühlen lassen.

Das restliche Öl, Radieschen, Kräuter dazu, mit Salz, Pfeffer abschmecken.
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden.
Die Soße durch ein Sieb gießen.

Das Fleisch, Soße, Pilze, Feldsalat auf den Knödeln verteilen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochmamsell-Mati

Und wer nun glaubt, dass ein Knödelsalat nicht schmecken kann, der sollte schnellstens mal diesen hier probieren!!!! Absolut lecker!!! Auch die lecker Schweinebacke-ein zartes Fleisch mit hervorragendem Geschmack!!!! Die Soße war nicht so meins-aber ganz ehrlich: Die haben wir eh weggelassen-alle waren ganz gierig auf den Knödelsalat!!!!!! Ein Tipp, wenn man wie ich neulich mal Knödelsalat essen will und grad keine Pfifferlinge und Radieschen zur Hand hat: Mit ganz leicht angebrutzelten Lauchringen schmeckt der Salat hervorragend. Wir haben dann auch Romanasalt und keinen Feldsalat genommen. Einfach ein tolles Rezept, bei dem man mit kleinen Veränderungen weitere leckere "Salate" bekommen kann! Wir sind begeistert! Drum Daumen hoch-die Zehen auch!!!! *****Perfekt***** sagt hier der runde Bauch!!! Und wenn meine Meute mir das nächste Mal vom Knödelsalat etwas übrig läßt, mache ich sogar noch schnell ein paar Bildchen-VERSPROCHEN!!!!

01.12.2011 11:07
Antworten