Fleisch
Hauptspeise
Rind
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fingerfood
Schwein
Braten
Snack
Kinder
Resteverwertung
Camping
Studentenküche
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Minifrikadellen

für den Kindergeburtstag und auch kinderleicht

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 23.05.2008 616 kcal



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischtes
2 m.-große Zwiebel(n)
4 Scheibe/n Toastbrot
200 ml Milch
1 EL Senf
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
616
Eiweiß
37,62 g
Fett
45,75 g
Kohlenhydr.
14,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Toastbrot in der Milch kurz einweichen, leicht ausdrücken und in eine Schüssel geben. Die fein gehackten Zwiebeln mit den Eiern und dem Senf ebenfalls in die Schüssel geben. Gut vermengen und anschließend das Hackfleisch hinzugeben. Salzen, pfeffern und dann ordentlich durchkneten.

Aus dem Fleischteig viele kleine Frikadellen formen und diese in der heißen Pfanne in Öl von beiden Seiten kross braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tukisa207

sehr lecker 😁 musste die minis verteidigen, sonst hätten sie das buffet gar nicht erreicht ;-)

08.09.2018 18:38
Antworten
KochMaus667

Hallo Aisman, diese kleinen Frikadellen habe ich an Silvester für unser Fingerfood-Buffet gemacht. Sehr lecker und sehr schnell gegessen. LG Jutta

03.01.2018 13:33
Antworten
irisstefanie

extrem lecker und unkompliziert!!!! Danke!!!

03.08.2015 23:08
Antworten
Feldy

Hallo, sehr lecker und nicht nur was für Kinder! Danke fürs Rezept!! LG von Feldy

20.11.2013 12:44
Antworten
rob1992

Wie lang halten sich die kleinen Racker denn im Kühlschrank?

24.01.2013 18:19
Antworten
ellagi

Ich dünste die Zwiebeln vorher an, denn oft sind sie noch halb roh. Die kleinen Frikadellen sind immer auf einer Paty zuerst weggefuttert. Weil sie sooo lecker sind. LG ellagi

09.10.2011 18:33
Antworten
Kaddy

Kamen super an, sind totaal lecker!!

28.09.2011 11:33
Antworten
manuela-one

Hallo, Minifriko´s eignen sich nicht nur für Kindergeburtstage *grins....auch den Großen schmecken sie. Schnell gemacht und auch genauso schnell aufgefuttert. Tolles einfaches, schnelles Rezept. LG Manuela

31.07.2010 12:51
Antworten
Opakochtgut

Ich habe von allem nur ein Viertel genommen, also 250g Hackfleisch usw. das reicht für 2 Personen und die Minis werden nicht so alt. Es hat fantastisch geschmeckt und wird es jetzt öfter geben. Ich konnte so 16 Partyfrikadellen herstellen. Das Rezept kann ich nur empfehlen. Ich habe ein Foto hochgeladen.

08.06.2010 13:03
Antworten
dbartel

Hallo Opakochtgut, auf dem Teller sind aber nur 15 Minifrikadelen zu sehen! Du hast doch nicht etwa schon eines vernascht gehabt ;-) LG, Dieter

23.02.2011 14:56
Antworten