Rotkohl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rotkohl aus dem Glas verfeinern

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (84 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.05.2008



Zutaten

für
1 Glas Rotkohl
3 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
3 Körner Piment
6 Wacholderbeere(n)
1 EL Schmalz mit Grieben
etwas Zucker
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Griebenschmalz erhitzen, Rotkohl, Nelken Lorbeerblatt, Piment und Wacholderbeeren dazu geben und mit Wasser leicht bedecken. Ohne Deckel 30-45 Minuten köcheln lassen, dabei häufig umrühren. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Nach 30 min. hatte ich ein leckeres Rotkraut gezaubert! Danke

05.12.2020 16:22
Antworten
chez-mamie

Nun, von der Würze her ist dieses Rezept durchaus solide. Jedoch macht die Konsistenz nach meinem Geschmack alles zunichte. Dem ohnehin meist schon überkochten Rotkohl aus dem Glas nochmal 45 Minuten Hitze zu geben - nach unserem Empfinden beinahe sträflich, das ist ja nur noch "Matsch". Dennoch drei Sterne, denn die Würze im frisch gekochten Rotkohl verwendet ist sehr lecker!

30.10.2020 23:57
Antworten
MilkaQ01

Ps:ich raspel noch einen Apfel mit rein😋🤤

09.04.2020 22:43
Antworten
MilkaQ01

Tut mir leid das ich jetzt erst ein Kommentar abgebe🙈ich mache den jetzt schon seit ein paar Jahren nach deinem Rezept. Der ist einfach super super superlecker .danke für das leckere Rezept 🤤😋

09.04.2020 22:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das Rezept ich habe ein Glas selbst gemacht. Ich hatte noch nie ein Glas Rotkohl nicht gekauft. LG Omaskröte

10.02.2020 13:09
Antworten
Kochi-35

Ich hätte da mal ne Frage.....die Piment Körner und Wachholderbeeren.....muss ich die vorher im Mörser oder so zerkleinern? oder so dazu und nachher raus....???? lg

13.12.2009 18:57
Antworten
jecka85

Hallo! Jetzt weiß ich endlich wie mach Rotkohl richtig macht. Hab es sonst immer nur aufgewärmt, und das schmeckte natürlich langweilig! Ab jetzt mache ich es immer so. Schmeckt richtig lecker!!!! Liebe Grüße Jessica

03.02.2009 22:19
Antworten
Patzi

Hallo, hat supergut gerochen, wie es geschmeckt hat, weiß ich nicht, der Rotkohl war ständig woanders und als ich endlich mal durfte, war ich pappsatt.....aber mein Mann hat dann den Rest aus der Schüssel gefr.....und dass heißt auf alle Fälle: SEHR GUT!!!!!

26.12.2008 10:49
Antworten
mareikaeferchen

hallo- ich würde rotkohl auch niiiiemals selbstmachen- was für eine arbeit. habe mich genau an dein rezept gehalten- das mit dem piment war mir allerdings neu- es duftet jedenfalls ganz ordentlich aus der küche und schmeckt bestimmt prima zum schweinebraten- viel dankk

30.10.2008 11:23
Antworten
zauberstern_032

Hallo, den Rotkohl mache ich auch immer so. Schmeckt wirklich wie selbstgemacht und man spart sich die Arbeit mit Hobeln usw. Warum schwer wenn es auch einfach geht. Meine Schwiegermutter hat gedacht es wäre selbstgemachter :-) Empfehlenswert.... und je öfter man ihn warm macht, desto besser schmeckt er. Gruß Silvia

23.10.2008 16:38
Antworten