Sommer
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
Snack
Süßspeise
Dessert
Kinder
Vollwert
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Zitronenpudding I

glutenfrei + eifrei + milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.05.2008 468 kcal



Zutaten

für
1 Zitrone(n), Abrieb, Saft, Fleisch
1 Zitrone(n), Saft, Fleisch
Wasser, zum Auffüllen
40 g Speisestärke
1 Prise(n) Salz
4 EL Zucker, ca.

Nährwerte pro Portion

kcal
468
Eiweiß
1,07 g
Fett
0,79 g
Kohlenhydr.
107,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zitronenabrieb, -saft mit -fleisch in ein Litermaß geben, mit Wasser bis 500 ml auffüllen,
0,5 Tasse abnehmen und darin Zucker und Salz + Speisestärke auflösen und dies rührend zu der kochenden Flüssigkeit geben, 2 min kochen lassen.
Vorsicht! blubbert sehr stark, Verletzungsgefahr!
In einen mit Wasser abgespülten Teller gießen.
Heiß oder kalt ein Genuss.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smart1965

Ich kaufe nie wieder Pudding-Pulver. Das ist mit Abstand der leckerste Zitronenpudding, welchen ich je gegessen habe! Ich mag sehr gerne Zitronengeschmack und der Pudding ist genau mein Ding!

20.01.2018 16:54
Antworten
opmutti

Hallo Hans, ohne dich wäre ich nie auf die Idee gekommen Limettenpudding zu kochen. Echt lecker. Wassermelone hört sich auch gut an. Also sind unserem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Danke für die Idee LG opmutti

30.07.2017 17:09
Antworten
vanzi7mon

Hallo, lecker der Zitronenpudding. Ich habe 80 ml Zitronensaft genommen und ca. 420 ml Wasser. Und weil es brauner Zucker war ist mein Pudding eher dunkel geworden, aber sowas von lecker. Wunderbar. Und weil später unangemeldeter Besuch kam, habe ich den restlichen Zitronenpudding mit Sojasahne erweitert und dann mit Obst serviert. Auch sehr lecker. Lieben Gruß vanzi7mon

22.07.2014 21:22
Antworten
Szasha

Hallo, ich habe den Pudding nach langem Liebäugeln nun endlich auch gekocht und hmm ist der lecker! Als er noch heiß war, habe ich ein wenig genascht und wollte gar nicht aufhören (so groß war die Enttäuschung, dass alles in die Schälchen passte) und heute nun ausgekühlt schmeckte er ebenfalls großartig. Fruchtig erfrischend, nicht zu süß und die Konsistenz ist auch angenehm :) Ein super Rezept, vielen Dank dafür! Liebste Grüße, Szasha

19.07.2014 02:42
Antworten
Hans60

Hallo Saurer Sprudel Danke für Deine Rückmeldung, ich lasse jetzt auch die Maisstärke weg, und nehme Vollkornreis oder auch anderes Getreide, (mahlen) wo rauf gerade so mein Auge fällt, erhalte auf diese Art noch ein paar Nährstoffe.. ist nicht zu verachten. Gruß Hans

20.02.2013 09:10
Antworten
MäryHärry

Hab ich vor kurzem auprobiert Ich habe 2 Portionen draus gemacht, aber beim nächsten mal lass ich es lieber bei 4, weil ich zu viel davon nicht essen kann ;) Aber war lecker zitronig :) Jetzt meine Frage: Kann man das gleiche auch mit Orangen machen? Und kann mir jemand sagen wieviel ungefähr die 40g Speisestärke in Löffeln sind? Ich habe leider keine Waage o.ä .. Liebe Grüße Mia

02.05.2012 09:41
Antworten
Hans60

Hallo Mia Du kannst jede Frucht dazu nehmen, sollte bzw 0,75 besser noch 1 Liter ergeben. Apfelsinen, große, sind ca 5 Stück, mit 1 Schale, abgerieben, ist ge-schmackvoller, Pampelmusen, sind ca 4 große, Mandarinen, ohne Kerne, da werden einige zusammen kommen bei Früchte mit Schale, bitte diese erst mit den Händen ein wenig kneten, drücken, dann lassen diese sich besser schälen, sogar Ananas ist lecker, habe auch schon Wasser- bzw Honig- oder Galia Melonen, auch Äpfel, frisch vom Baum, dann aber die Schale einer halben Zitrone mit bei, da Äpfel wenig Eigengeschmack haben, so zum essen, prima, a-ber sonst.. sogar Weintrauben, ideal sind, direkt vom Winzer, in ein hohes Gefäß geben und mit einem elektrischen Pürierstab pürieren, wenn noch ein wenig Frucht zu erkennen, prima. 40 g Speisestärke, dies entspricht eine Tüte Pudding, oder 2 gehäufte Esslöffel, bitte aber die „normalen“, ich verwende noch die „großen“ Esslöffel, von Anno dazumal, Mit freundlichen Grüßen Hans

02.05.2012 12:29
Antworten
MäryHärry

wow, danke für die schnelle Antwort und die tollen Ideen/Tipps! Der Melonenpudding wird auf jeden Fall ausprobiert und sicher nicht das letzte sein! Vielen Danke! Liebe Grüße Mia

03.05.2012 12:16
Antworten
LaVampira

Ich hätte nie gedacht, das es so einfach ist veganen Pudding selber zu machen!

07.04.2011 16:51
Antworten
hibiscusbloom

Hallo, na das hört sich doch super an als Grundlage für meine Zitronenkuchen-Buttercreme (: Wird demnächst ausprobiert *daumen hoch* LG Julia

04.04.2010 09:07
Antworten