Auflauf
Brotspeise
einfach
Kinder
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brotauflauf mit Kirschen und Vanillesauce

Gut geeignet zur Verwertung von Brotresten

Durchschnittliche Bewertung: 3.65
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.05.2008



Zutaten

für
300 g Brot(e), altbackene Reste
150 g Fett
100 g Zucker
3 Ei(er)
50 g Grieß
2 EL Kakaopulver
1 Glas Kirsche(n), abgetropfte
n. B. Semmelbrösel
n. B. Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Brot in warmem Wasser einweichen, bis es gut durchweicht ist.

Fett, Zucker und Eier in einer Schüssel schaumig rühren und mit Kakaopulver vermischen. Den Grieß hinzufügen und verrühren. Das Brot nun ausdrücken und zusammen mit den abgetropften Kirschen dazu geben. Alles gut miteinander vermengen. Die Brotmasse in eine gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Auflaufform füllen. Mit Semmelbrösel nach Bedarf bestreuen und Butterflöckchen darauf verteilen.

Ca. 1 Std. im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C) backen. Sofort servieren.

Dazu ausreichend Vanillesauce anbieten (diese kann auch ruhig kalt sein).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, süße Aufläufe mögen wir sehr gern und dieser schmeckt ganz hervorragend ähnlich wie Brownies. Geändert habe ich nur, dass lediglich die Hälfte der Kirschen in den Auflauf kamen und der Rest leicht angedickt und warm obendrauf. Natürlich mit viel Vanillesauce ( bei uns kalt ) ! Da lohnt sich sich die Wartezeit von einer Stunde ! LG, Angelika

15.06.2019 18:08
Antworten
doerle

Hej, Angelika! Prima, dass immer noch jemand über dieses Rezept stolpert. Ich bin nicht so häufig im Chat, deswegen kommt die Antwort auch etwas spät. Umso mehr freut es mich, dass Alle hier so kreativ sind und tolle Variationen entwickeln. Dein Bild, Angelika, sieht auch besonders appetitanregend aus. Dank dafür. LG, doerle

28.08.2019 19:10
Antworten
Lechrainer

Super Rezept - super Brotreste-Verwertung! Hat prima geschmeckt. Danke!

09.01.2018 19:09
Antworten
bettinavpr

Hallo, das war sehr, sehr lecker. Ich hatte nur alte Brötchen, habe daher etwas weniger Zucker genommen und wahrscheinlich auch weniger Butter. Den Gries habe ich mit einem Päckchen Vanillepuddingpulver gemischt auf ca. 60 g zusammen und einen 140g Schoko-Osterhasen gehackt dazu gegeben. Für den wurde es jetzt Zeit. Und ca. 1 TL Zimt für die Weihnachtsstimmung... Danke fürs Rezept! Bettina

17.12.2017 18:24
Antworten
doerle

Hej, libellulia! Danke für das neue Foto, das einem gleich den Speichel in den Mund zieht. Das sieht sowas von lecker aus! Auch Deine Variation finde ich sehr kreativ und nachahmenswert. Toll, dass Du diesem Rezept schon so lange die Treue hälst! Sorry wegen der verbrannten Zunge - selber schuld ;-) Aber ich kenn' das und man nimmt dann sowas in Kauf. LG doerle

23.09.2016 18:20
Antworten
libellulia

Sehr gutes Rezept! Meine Brotreste waren von sehr kräftig gewürztem Roggen-Sauerteigbrot. Erstaunlicherweise hat das kaum vorgeschmeckt. Da ich es gerne schokoladig mag, hab ich etwas mehr Kakaopulver verwendet. Ausserdem hab ich zur Lockerung Backpulver und Natron beigefüht. Gebacken hab ich die Masse in Muffinförmchen. Lässt sich zwar nicht so optimal auslösen, sieht aber dekorativ aus. Backzeit war 45 Minuten. Dazu gab es selbstgemachte Vanillesauce nach dem Rezept von istrebitjel - und ein paar übriggebliebene Kirschen als Deko. War alles in allem unkompliziert, und lecker!

31.03.2012 20:36
Antworten
doerle

Hej, libellulia! Hab' mich gefreut , dass noch nach so vielen Jahren jemand über mein Rezept gestolpert ist. Und dass es wieder so gut angekommen ist. Ich hab's leider schon länger nicht mehr gemacht, weil meine Jungs(20&23) wohl aus dem "süßen" Alter raus sind. Schade! LG und frohe Ostern doerle

06.04.2012 12:17
Antworten
Mampferli-CH-ES

So einfach und doch so genial !! :-) Vanileesauce (mit einem wenig geriebener Zitronenschale) ist ein muss !! Danke Doerle und Gruss aus der Schweiz :-) Mampferli-CH- ES

15.10.2008 17:03
Antworten
silvia2204

Hallo! hab ich gestern mit Schwarzbrot nachgekocht. Statt den Kirschen hab ich TK-Beerenmischung und TK-Himbeeren verwendet. Statt Zucker hab ich eine Mischung aus Vollrohrzucker und Honig genommen - war eine echte Resteverwertung :-). Kann nur sagen: echt lecker - Auch ohne Vanillesoße! LG aus Linz, Silvia

15.09.2008 08:20
Antworten
doerle

Hi, Silvia! Freut mich, dass das Rezept bei Dir (Euch?) gut angekommen ist. Variationen sind erlaubt. Doch ohne Vanillesoße fehlt etwas, finde ich. Meine Mutter hat das früher immer so zubereitet und die ganze Familie ist darauf abgefahren. Es stimmt übrigens, dass der Auflauf mit Schwarzbrot am besten schmeckt. LG aus der Lüneburger Heide doerle

18.09.2008 20:15
Antworten