Warmer Brotaufstrich


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.05.2008



Zutaten

für
200 g Schinken, gekochter
200 g Salami
5 Zwiebel(n), klein
2 Paprikaschote(n)
2 Pck. Schmelzkäse, Kräuter
1 Becher Schmand
5 EL Tomatenmark
150 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Schinken, Salami, Zwiebeln und Paprikaschoten fein würfeln und mit Schmelzkäse, Schmand, Tomatenmark und dem geriebenen Käse gut vermischen. Mit Salz (wenig!), Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

In eine Auflaufform geben und bei 160 Grad ca. 35 Minuten backen.

Warm und mit Baguette servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Michelle_Sauer

Hallo, sind mit 2 Packungen Schmelzkäse diese Schiffchen gemeint? Also 200g? das scheint mir so viel, aber ich will nur zur Sicherheit nachfragen :) danke :)

03.07.2017 12:04
Antworten
Susi-Knalltüte

Dieses Rezept ist einfach klasse! Ich kenne es auch von einer Tupperparty, da haben wir es mit 2 Zwiebeln gemacht, und 2 habe ich dieses Mal auch nur genommen. Zusätzlich noch 2 Knobizehen dazugehexelt und in der 1,4 l Ultrarechteckform mir (nur) 1,5 Scheiben Bonbelkäse, die noch übrig waren kleingerieben bestreuselt. Ansonsten wie im Rezept, habe alles nach und nach im Multi-Chef zerkleinert. Das Ganze kam bei Umluft 180° für 35 Min. in den Backofen neben einem Zwiebelbrot (ebenfalls im Ultra 1,9l Kastenform, auch ein Tupperrezept). So war ein leckeres, ofenfrisches warmes Brot mit diesem oberleckeren Brotaufstrich unser heutiges Mittagessen. Wir haben zu zweit ordentlich ´reingehauen und die Hälfte von Brot und Aufstrich geschafft, den Rest gibt es heute abend zusammen mit Nudeln wieder. Bilder sind in der Warteschleife unterwegs. Tolles Rezept, volle Punktzahl!

07.10.2011 12:53
Antworten
Susi-Knalltüte

P.S. Ich habe eine kleine rote und eine kleine gelbe Paprika genommen.

07.10.2011 12:53
Antworten
Sandybaby

Hallo, also ich ich war von dem Rezept mega enttäuscht. Da es ja ein Tupperrezept sein soll, hab ich Zwiebeln und Paprika im Quickchef gehäckselt. Käse und Schmand dazu - alles in allem viiiel zu flüssig! Ich dachte, dass es nach dem Backen besser wird - aber auch nicht. Anfangs war es geschmacklich noch ganz gut, aber den Nachgeschmack, den die vielen Zwiebeln hinterlassen haben.... Nee, brauch ich nicht noch mal. Eine Zwiebel hätte völlig gereicht! Dann die Angabe: 1 Portion... Geht ja gar nicht. Wir haben gestern schon etwa 10-12 Scheiben Brot damit gegessen (wieviele Portionen das auch immer sind...) und 2/3 sind immer noch in der Form drin - mal sehen was ich mit dem Rest überhaupt noch machen kann - nach einer Weile bildete sich wieder eine enorme Flüssigkeit oben drauf. Vielleicht eignet es sich noch als Pizzaaufstrich oder man kann es in Nudelauflauf verwerten. Schade, es hörte sich so viel versprechend an. LG Sandra

24.01.2010 07:54
Antworten
Susi-Knalltüte

Hallo Sandra, Dieser warme Brotaufstrich gehört einfach etwas flutschig, soll ja eben noch auftrichfähig sein und nicht zum Schneiden. Und die Angabe "1 Portion" bezieht sich doch schließlich auf die Auflaufform/Backform...anders kann man das ja gar nicht bei der Rezepteingabe ändern; für eine Personenangabe ist dieses Rezept zu ungenau, da manche es als Hauptspeise kredenzen, manche nur als kleinen Snack für viele... Aber anhand der Zutatenliste mit den Mengenangaben hättest Du eigentlich sehen können, "wieviel" am Ende vermutlich dabei rauskommt und hättest ja gleich halbe Menge machen können?!?!? Und Zutaten sind immer Geschmackssache, die angegebenen Mengen sollen ja nur eine Richtlinie sein, wem es zuviele Zwiebeln sind der nehme einfach weniger...! Jeder mag es eben anders am Liebsten.

07.10.2011 12:42
Antworten
nachtigal

hallo, warum genau ist dies denn ein tupper rezept, bzw. in welcher auflaufform von tupper wird es gemacht?im ultra?ich hab leider nur den grosse davon... danke und lg, nachtigal :-)

19.06.2008 19:33
Antworten
JennyO

Hallo Nachtigal, das ist ursprünglich für den ovalen Bräter gemacht worden, die Menge geht aber genau in eine handelsübliche Lasagneform und das geht genauso gut. Das einzige Tupperteil was ich dabei nicht missen möchte ist dieser Quickchef aber auch der lässt sich sicher durch ne ne Küchenmaschine die gut kleinmetzelt ersetzen. LG Jenny

20.06.2008 08:23
Antworten
JennyO

ich liebe dieses alte Tupperrezept. Die Zusammenstellung oben ist schon sehr lecker aber im Laufe der letzten zwei Jahre habe ich es einwenig abgewandelt was in meinen Augen noch den letzten Stern mehr dann wert ist ;-) ich nehme heute statt Kräuterschmelzkäse den Sahneschmelzkäse, 400 gr Salami (den Kochschinken lasse ich weg, weil der mir die Masse zu sehr verwässert), zusätzlich zu den Zwiebeln noch 2-3 Zehen Knobi und statt mit Paprika würze ich mit Pizzagewürz...

11.06.2008 12:46
Antworten
Jogi83

Hallo Jenny0, hört sich super an! Werde ich das nächste Mal testen! LG Jogi83

11.06.2008 18:46
Antworten
JennyO

klär mich mal auf wie es war :-)

16.06.2008 15:58
Antworten