Rhabarber - Pudding


Rezept speichern  Speichern

firgurfreundlich - ohne Milch

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (154 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.05.2008 175 kcal



Zutaten

für
500 g Rhabarber
125 g Zucker, (oder nach Bedarf mehr)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
200 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
175
Eiweiß
0,64 g
Fett
0,20 g
Kohlenhydr.
41,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Rhabarber abziehen und in kleine Stücke schneiden. Dann den Rhabarber im Topf mit Wasser und Zucker aufkochen und köcheln lassen, bis der Rhabarber zu Brei zerkocht ist. Das Vanille-Puddingpulver in einer Tasse mit etwas Wasser anrühren. Topf von der Kochstelle nehmen, angerührtes Puddingpulver unterrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen.
Je nach Rhabarbersorte ist etwas mehr Zucker und/oder Wasser erforderlich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julenaschmaus

Hallo puepper, wie lange und bei welcher Temperatur kochst du das dann ein? VG, Jule

23.04.2020 17:34
Antworten
puepper

Super Rezept! Ich koche immer gleich die doppelte oder dreifache Menge und fülle das ganze dann in Einkochgläser, so habe ich auch im Winter Lecker Rhabarber :D

24.05.2018 12:17
Antworten
souzel

Hallo puepper, tolle Idee mit dem Einkochen. Guten Appetit !

04.06.2018 18:11
Antworten
Blibloo

Wir lieben Rhabarber Pudding, bei uns gibt es das Dessert immer wieder. Manchmal füge ich Erdbeeren hinzu, der Pudding wird dadurch rötlicher. Weil wir sehr Süße sind füge ich immer noch zusätzlich Vanillezucker und noch mehr Zucker hinzu. Vielen Dank für das Rezept!

19.05.2018 14:23
Antworten
souzel

Hallo EVA-S-PUNKT ja, ich betreue ihren Chefkochaccount weiter. Freut mich, bzw. würde meine Souzel freuen, daß Du in ihren Rezepten stöberst und vielleicht auch fündig wirst. Ich wünsche Dir viel "lecker" Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Chefkoch !! Gruß Anton

13.05.2018 08:20
Antworten
Anastasiarosalia

Hallo! Tolles Rezept, habe es schon mehrmals zubereitet. Ist eine gute Alternative zu Vanillepudding mit Rhabarberkompott. LG Anastasiarosalia

23.05.2009 14:48
Antworten
sambi

Hallo, ich hab das gerade gemacht und war mit dem Ergebnis nur so halb zufrieden, geschmacklich ist es toll, aber irgendwie ist der Pudding beim einrühren übertrieben stark geklumpt. Beim nächsten mal - denn das wird es geben - werde ich zu Beginn etwas Wasser abziehen und den Pudding in dieses einrühren... LG, Sam

14.06.2008 12:29
Antworten
souzel

Hallo Sam, ja, so steht es im Rezept. Mit etwas Wasser das Vanille-Puddingpulver anrühren. Macht nichts, ich habe es auch schon direkt eingerührt. Die Klümpchen kann man beim Essen mit dem Löffel zerdrücken oder mitschlucken. LG Souzel

15.06.2008 15:03
Antworten
heimkat81

Das schmeckt ganz lecker!!!! und geht sehr einfach (-: Wir machen diesen Pudding auch als Masse auf einen Biskuitboden. Dann einfach noch geschlagene Sahne drauf: ein schneller, fruchtiger Frühlingskuchen. Lg heimkat81

24.05.2008 22:01
Antworten
souzel

Hallo heimkat, danke für Deinen tollen Tip. Das ist dann ja ein weiterer Ruck-Zuck-Kuchen. LG souzel

25.05.2008 16:15
Antworten