Backen
einfach
fettarm
Gemüse
Halloween
Herbst
kalorienarm
kalt
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Tarte
USA oder Kanada
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis - Schinken - Quiche mit Yufka

WW - geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.09.2008



Zutaten

für
600 g Kürbis(se)
2 Zwiebel(n)
2 Ei(er)
100 g Quark, Magerstufe
100 g Cremefine zum Kochen
50 g Parmesan
100 g Teig (Yufkateig)
2 TL Olivenöl
150 g Schinken, magerer, gewürfelt
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden. Kürbis und Zwiebel in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, salzen und pfeffern und 10 Minuten köcheln lassen. Den Parmesan fein reiben. Die Eier verquirlen und die Sahne und die Hälfte des Parmesans und den Quark unterrühren. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Backofen auf 200 C (Umluft 180 C, Gas Stufe 3 ) vorheizen.

1 TL Olivenöl mit etwas Wasser vermischen und die Yufkablätter damit bestreichen. Den Boden einer Quicheform mit Yufkablättern auslegen, so dass Boden und Rand bedeckt sind.
Die Hälfte der Kürbis-Zwiebel-Masse, des Schinkens und des Gusses auf den Teig geben, mit Yufkablättern bedecken und darauf die zweite Hälfte der Zutaten geben. Mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Die Quiche auf der zweiten Schiene von unten etwa 35 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annina3

Hallo Was ist ein Yufka Teig? Das kenne ich gar nicht? LG Annina

28.10.2008 10:07
Antworten
tinimaus

Ja klar, ich finde, kalt schmeckt es bestimmt auch lecker, nur war die Quiche meist vorher bereits alle. ;-)

23.09.2008 19:50
Antworten
KlaraDonna

Hallo! Kann man dieses Rezept auch kalt essen?

17.09.2008 19:56
Antworten