Brät


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für Knödel, Spätzle, Brätstrudel, vielseitig verwendbar

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.05.2008 532 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, sehr kaltes oder angefrorenes, am besten gemischt
3 Eiweiß, eiskalt
1 Ei(er), eiskalt
200 ml Schlagsahne
Prise(n) Salz und Pfeffer
1 TL, gestr. Brühe, gekörnte
evtl. Majoran
Muskat
evtl. Petersilie
evtl. Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
532
Eiweiß
29,91 g
Fett
45,55 g
Kohlenhydr.
2,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Es ist wichtig, das die Zutaten kalt sind, sonst verklumpen die Produkte und sind wertlos. Wenn sie zu warm sind, kurzzeitig in den Froster stellen und dann weiter verarbeiten.

Die Zutaten alle in eine Küchenmaschine mit scharfem Messer geben und in Intervallen schnell zu einem Brei verarbeiten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Wer lieber etwas mehr Farbe drin haben möchte kann das Salz durch Pökelsalz ersetzten.
Ist die Masse zu fest, etwas Sahne zu geben, ist sie zu weich, etwas Eiweiß.

Dieses Brät kann man für Brätspätzle nehmen, Pfannenkuchen damit füllen ->Brätstrudel, Klösschen für Suppeneinlage usw.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hexefischer

Hallo Knusperelfe, vielleicht kennst Du die Bratwürste ohne Darm (Gschwollene, Nackede, Geschlagene usw.) hier wird auch kein Pökelsalz verwendet, darum sind die "weiß", das ist eigentlich dasselbe! LG Hexefischer.

16.05.2011 14:25
Antworten
knusperelfe

Hallo, ich brauchte eine kleinere Menge und auch das hat mit gut gekühlten Produkten ganz easy und flott funktioniert. Ich habe leider kein Pökelsalz und somit war die Farbe nach dem Durchziehen in Brühe (in Spargelrollen) nicht so klasse, für Gäste würde ich aber auf alle Fälle darauf zurück greifen. Gruß Knusper

16.05.2011 09:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe das Brät mit der Moulinette auf 3 mal gehackt. Das Hackfleisch habe ich angefroren, Eiweiß ist immer gefroren im TK. Sahne war auch kalt. Für meinen Geschmack nehme ich in Zukunft nur Schweinefleich Das Ergebnis war sehr gut LG Peter

05.10.2008 11:30
Antworten