Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Frühling
Eintopf
Kinder
gekocht
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Kohlrabicremesuppe mit Möhrenscheibchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.05.2008



Zutaten

für
2 Kohlrabi
1 Liter Gemüsebrühe
250 g Möhre(n)
Salz und Pfeffer
1 Eigelb
⅛ Liter Schlagsahne
Petersilie
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kohlrabi waschen, schälen und würfeln. Ca. 10 Minuten in der Gemüsebrühe gar kochen und mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Nun die geschälten und in Scheiben geschnittenen Möhren ebenfalls für ca. 10 Minuten in der Brühe garen, anschließend herausnehmen. Etwa 2/3 der Kohlrabiwürfel zurück in die Brühe geben und mit einem Mixstab pürieren. Möhrenscheiben und restlichen Kohlrabi dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und in die heiße, aber nicht mehr kochende Suppe rühren. Petersilie hacken und vor dem Servieren über die Suppe streuen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaetzchen90

Ich habe die Suppe gerade gekocht und ich liebe sie! Sie eignet sich hervorragend für die lowcarb küche, welche ich für Abend bevorzuge. Und gerade wenn es kühler wird, für Abends genau das richtige! Ich habe nur das Ei weggelassen und etwas mehr kohlrabi genommen, wodurch sie nicht zu flüssig ist, wie einige sagten. super lecker, 5 sterne!

30.09.2019 16:26
Antworten
Kalym

Eine tolle Suppe. Da ich kein Möhrenfan bin, habe ich diese durch Blumenkohl ersetzt. Die Suppenkonsistenz war super (200ml Cremafine und 2 Eigelb). Zum Schluss noch 1 Schuss Senf durch.

13.06.2019 19:10
Antworten
küchen_zauber

Geschmacklich war die Suppe sehr gut. Ich habe mich auch genau ans Rezept gehalten. Aber für eine Cremesuppe war sie schon sehr dünnflüssig. Hat uns aber trotzdem geschmeckt.

04.06.2019 20:09
Antworten
la_fleur_sauvage

Mal wieder ein typisches Beispiel für ein völlig zu Unrecht unbeachtetes Rezept. Einfach, alltagstauglich, schnell, lecker. Nur das Eigelb habe ich weggelassen, weil ich das nicht mag.

27.04.2019 07:02
Antworten
Sarah-Ober

Sehr sehr lecker! Allerdings war sie mir etwas zu flüssig, habe sie dann mit etwas Püreepuler angeguckt und ein Eigelb mehr hinzugefügt. Mach ich auf jeden Fall wieder ☆☆☆☆☆

14.02.2019 10:37
Antworten
trekneb

Hallo, habe mich ganz ans Rezept gehalten und ein sehr leckeres Süppchen erhalten. Danke für das schöne, leckere Rezept! LG Inge

11.03.2018 13:52
Antworten
Estrella1

Ich habe den Ablauf der Zubereitung etwas verändert: Zuerst die Karottenscheiben für 5 Minuten gekocht, dann herausgefischt und die Kohlrabiwürfel hinein, 10 Minuten gekocht, einige Würfel heraus und den Rest püriert. Sahne dazu und gewürzt. Fertig! LG Estrella

13.09.2017 14:44
Antworten
vincemom

echt lecker...mach ich bestimmt ma wieder.

18.02.2009 12:31
Antworten