Vegetarisch
Vegan
Basisrezepte
Deutschland
Europa
Schnell
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebelsaft

Hausmittel gegen Husten

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.05.2008 63 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Zwiebel(n) (oder auch große)
n. B. Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
63
Eiweiß
2,38 g
Fett
0,51 g
Kohlenhydr.
11,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden.

Ein Einmachglas oder ein Schraubglas (z.B. von einer Marmelade) nehmen und zunächst eine Schicht Zwiebeln hinein geben. Dann wird Zucker über die Zwiebeln gestreut, bis diese leicht bedeckt sind. Dies wird so lange abwechselnd gemacht, bis das Glas gefüllt ist.
Wenn das Glas gefüllt ist, muss es stehen gelassen werden, damit die Zwiebeln Saft ziehen können. Dieser Saft wird dann mit einem Teelöffel oder in einem kleinen Schnapsglas getrunken. So lange immer wieder etwas davon trinken, bis der Husten sich löst.

ACHTUNG: Der Saft darf nicht zu sehr im Warmen stehen, da sich eine Art Gärungsprozess in Gang setzt – es stinkt dann und ist nicht mehr zu genießen! Am besten also nach dem ersten Tag in den Kühlschrank stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KaraSusu

Der gute alte Zwiebelsaft! Bei mir hilft er besser als jeder andere Hustensaft (gekauft oder selbst gemacht). Es lindert nicht nur den Hustenreiz, sondern löst auch den Schleim und ist gut für die Bronchen. Ich mach ihn allerdings auch manchmal mit Honig und Zucker. (Hälfte, hälfte oder nur mit Honig). Durch den Honig ist es auch noch gut für den Hals. Man kann auch noch ein paar gute, getrocknete Kräuter hinzu geben. Thymian, Minze, Salbei oder Kamille zum Beispiel. Wenn das ganze gut durchgezogen ist siebe ich das ganze noch durch ein Tuch und füll es in eine Flasche. So muss man nicht immer mit dem Löffel ins Glas. Für einen etwas milderen Geschmack kann man überings auch rote Zwiebeln nehmen.

13.03.2016 21:42
Antworten
VegTina

Ich habe den Zwiebelsaft gestern zum ersten Mal ausprobiert. Meine Tochter hat seit ein paar Tagen einen schlimmen Reizhusten der sie kaum einschlafen lässt, teilweise sogar bis zum brechen. Heute im Laufe des Tages habe ich immer mal wieder ein Löffelchen gegeben. Der Saft riecht zwar stark nach Zwiebeln, schmeckt aber gar nicht schlecht. Der Husten ist heute schon sehr viel besser geworden. Ich bin begeistert! Danke für das tolle einfache Rezept!

02.01.2016 14:45
Antworten
blondesDornröschen

ich kenne den Hustensaft auch mit Zucker von meiner Urgroßmutter, aber auch mit Kandis oder Honig. Wirkt wunderbar und meine Kinder und nun auch die Enkel nehmen den recht gern. Übrigens wirkt Zwiebel leicht antiseptisch, antibakteriell und eine aufgeschnittene Zwiebel als 1. Hilfe auf einen Mückenstich/Wespenstich aufgelegt sorgt für Linderung, entgiftend (Saft) wie 1 Gegenmittel, die Schwellung/Rötung geht zurück. Zurück zum Hustensaft: Honig mit Thymian aus dem Garten erleichtert auch das Abhusten. Zusätzliches Inhalieren mit Kamillentee beruhigt die gereizten, evtl. sogar entzündeten Lungen, wirkt entzündunghemmend. LG aus Sachsen, Marion

24.11.2013 22:01
Antworten
annadi

Super Rezept, das kenne ich noch von meiner Urgroßmutter, aber unbedingt mit Honig !

05.11.2013 19:31
Antworten
agiagi2

Ooohja - den kenn ich auch noch aus meiner Kindheit! Und - er hilft wirklich! Meine Mutter hat die zwiebel einfach in grobe würfel geschnitten, zucker rein, deckel drauf und gut geschüttelt....danach löffelchenweise trinken ....mmmh schmeckte mir als kind schon und jetzt meinen kindern auch. :)

24.04.2013 22:15
Antworten
StarofAtlantis

Der Ziebelsirup.. oh ja!! Erinnert mich an meine Kindheit, meine Mutter hat das immer mit braunem Kandis angesetzt. Ob man den Unterschied schmeckt, weiß ich nicht, kenns mit Zucker nicht, Honig find ich aber auch eine großartige Idee!! Auch wenn wir als Kinder Zwiebeln nicht mochten, war der Sirup angenehm und half immer großartig! Vor allem, weil wir immer furchtbar "gebellt" haben - also Hustanfälle mit trockenem Husten, bei dem man nicht mehr aufhören kann, der Sirup half da wie Balsam =) Sehr wertvolles Rezept für jung und alt!! Vor allem wenn man auf so künstliches Brausezeug, wie ACC oder ähnliches gern verzichten würde. Ich könnt mir vorstellen, dass man es auch mit gehacktem Thymian und Spitzwegerich noch verfeinern und die Wirkstoffe verbessern kann - bin allerdings gottseidank gerade gesund und brauchs nicht testen ;)

25.11.2009 03:20
Antworten
MaBiJu

Zwiebelsaft ist schleimlösend, wirkt tasächlich Wunder und schmeckt sogar Kindern erstaunlich gut. Trotzdem drei Ergänzungen: (1) unbedingt VOR den Mahlzeiten nehmen - man stinkt sonst barbarisch und ist eine Zumutung für den Rest der Familie :o) (2) am Abend sollte das kein Kind mehr trinken, denn liegend kann man schlecht abhusten (logisch) (3) wer's noch besser machen möchte, nimmt nicht Zucker, sondern Honig. Bei uns steht das Glas von Anfang im Kühlschrank. Ob es das muß habe ich mir nie überlegt, aber es ist dann halt aus dem Weg :o) Danke fürs Einstellen - 5 Sterne dafür.

27.08.2009 21:32
Antworten
locke540

Zwiebelsaft ungezuckert kenne ich als gutes Mittel gegen Zahnfleischdruck beim Zahnen (betrifft Kleinkinder) und als Mittel gegen Ohrenentzündung. Daß er auch als Hustenmittel verwendet wird war mir unbekannt. Wird er als Hustenlöser verwendet oder bei Reizhusten zur Linderung?

30.03.2009 00:18
Antworten
BeeBee113

Bei uns wir der Zwiebelsaft bei Hustenreiz genommen. Der Saft sorgt dann dafür, dass der Reiz sich legt, damit sich die betroffenen Regionen beruhigen und entspannen können.

30.03.2009 12:07
Antworten
Yemaja18

Bei uns herrscht Erkältungszeit :( Hab den Zwiebelsaft gerade angesetzt. Hoffe das er hilft :) LG Yemaja18

20.11.2008 18:19
Antworten