Haferflockenpralinen, Haferflockenkugeln


Rezept speichern  Speichern

ergibt etwa 20 Pralinen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 17.05.2008



Zutaten

für
100 g Haferflocken, zarte
220 g Zucker
½ EL Kakaopulver
1 EL Rum
½ EL Milch
1 EL Butter, walnussgroß
evtl. Schokolade
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Haferflocken, Zucker, Kakao, Rum Milch und Butter gut miteinander verkneten. Kleine Kugeln daraus formen und kühl stellen.

Wer möchte, kann noch etwas Schokolade schmelzen, die Kugeln damit überziehen und danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ostfriesin1

Danke, liebe Britta, für Deinen Kommentar, denn bis dahin wurde es bei mir auch "nix"! ABER JETZT !!! Trotzdem ganz herzlichen Dank für diese Grund - Idee des Rezeptes an Britta87 !!! LG aus HH von Molly

18.08.2016 22:54
Antworten
Goerti

Hallo, uns schmecken die Haferflockenpralinen auch sehr gut. Allerdings konnte ich aus der Masse auch nicht wirklich Kugeln formen. Auf 250g kernige Haferflocken habe ich 125g Butter genommen und weit weniger Zucker. Dann habe ich starken Kaffee dazu, so viel, bis ich Pralinen formen konnte. Rest wie im Rezept. Danke für die Anregung. Grüße Goerti

01.04.2013 23:06
Antworten
Kleine_Lola

sie sind lecker nur hatte ich auch das problem das alles etwas zu trocken war... aber mit etwas mehr milch war das dann behoben :)

12.12.2011 18:29
Antworten
Schneaka

Die Pralinen sind superlecker, aber ich bekomme das mit einer walnussgroßen Menge Butter auch nicht hin. Hier meine Version des Rezeptes: Alles wie gehabt vermengen, außer der Butter. Hier nehme ich 100g (ja, nicht für die schlanke Linie, aber was solls.. es sind Pralinen! ;) ) und schmelze sie in der Mikrowelle (1-2 Minuten) und gebe nach und nach die flüssige Butter über die Haferflocken-Masse. Danach sollte die Masse ein wenig kühl werden, damit man Kugeln formen kann. Und dann ab damit in den Kühlschrank, wo sie bei mir auch bleiben. ;) LG, Schneaka

16.12.2010 12:27
Antworten
pisicuta

Danke für die Antwort. Ich habe gestern abend alles in der Pfanne gebraten, auf dem Blech gegeben und in Stückchen geschnitten. So habe ich Krokant gekriegt. Schmeckt gut, aber süüüüüüüüüüüüüß.

20.10.2009 15:19
Antworten
Britta87

hmm komisch,wenn es viel zu trocken sein sollte versuchen sie vorher den zucker zu caramelisieren,butter dazu und wenns etwas abgekühlt ist den rum zugeben,dann ist es klebriger und müsste auf jeden fall hinhauen,... lg britta87

19.10.2009 19:18
Antworten
pisicuta

fehlt etw? Es ist unmöglich Kugeln aus der Masse zu formen, es ist viel zu trocken, ich kann noch nicht mal kleine Streusel erzeugen...

19.10.2009 18:49
Antworten