Zitronentrüffel


Rezept speichern  Speichern

ergibt etwa 30 Pralinen

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 17.05.2008



Zutaten

für
200 g Schokolade, weiße, gehackt
60 ml Sahne
30 g Butter
25 g Biskuit
1 TL Zitrone(n), abgeriebene Schale
50 g Schokolade, weiße, gerieben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Biskuit fein zerbröseln. Die Schokolade in eine Rührschüssel geben.

Die Butter und die Sahne in einen Topf geben und bei schwacher Hitze rühren, bis die Butter zerlassen ist. Aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Die heiße Sahnemischnug über die Schokolade gießen und so lange mit einem Löffel rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Biskuitbrösel und die Zitronenschale dazu geben und ab damit in den Kühlschrank, bis die Masse fest genug ist, um daraus Kugeln zu formen, dies dauert ungefähr 30 Minuten (ab und zu umrühren).

Rollen Sie je 1 TL der Masse zu einer Kugel. Die geriebene Schokolade auf Pergamentpapier streuen. Die Trüffel darin wälzen und auf einem mit Frischhaltefolie ausgelegten Blech für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, bzw. bis alles fest ist.

In einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Für die feinen Zitronentrüffel habe ich einen übrigen Biskuitboden verwendet und ich habe mehr Zitronenabrieb verwendet, da wir Zitronenaroma lieben. Ich habe dafür übrigens meine eigenen Zitronen von meinem Zitronenbaum verwendet, also absolut BIO. Sehr lecker. Einen Teil dieser Trüffel habe ich auch verschenkt und sie sind sehr gut angekommen. LG DolceVita

09.02.2017 15:12
Antworten
goldene8

Hallo, ich möchte diese Pralinen zu Weihnachten machen. Wie viel kommen da ungefähr bei raus ?

18.11.2012 16:07
Antworten
YvonneSa

Ach ja. ... Außerdem habe ich Löffelbisquits verwendet. Ging ohne Probleme und ich musste keinen ganzen Bisquitboden kaufen.

05.07.2012 08:19
Antworten
YvonneSa

Hallo! Ich habe die Pralinen gestern erneut gemacht und diesmal habe ich einfach ein paar Spritzer-Zitronensaft in die Masse gegeben. Schmeckt dann einfach zitroniger. Anstatt die Kugeln mit Schokolade zu umhüllen, habe ich sie in Kokosflocken gewälzt. ;-) ... Sind sehr lecker! ... Danke für das tolle Rezept!

05.07.2012 08:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

War jetzt nicht so mein Geschmack.

04.06.2011 13:57
Antworten
humstein

Hallo! Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich das das nächste Mal ausprobieren. Lg humstein

11.01.2011 15:07
Antworten
Britta87

hallo humstein, es ist der biskuitboden gemeint, also resteverwertung möglich :) lg und viel spass dabei! britta87

11.01.2011 12:17
Antworten
humstein

Hallo! Welchen Biskuit verwendest du denn dafür? Kann ich da einen solchen Tortenbiskuit nehmen? Da ist ja manchmal eine Scheibe übrig - und das wäre dann ja wohl eine super leckere Resteverwertung! Oder fertige Biskuitplätzchen? Die Zitronentrüffel hören sich echt lecker an. Werde sie ganz sicher ausprobieren. Lg humstein

11.01.2011 10:28
Antworten
Homo

Hallo, habe die Pralinen gestern gemacht um sie zu Ostern zu verschenken. Die sind so lecker das man sich hinein setzen könnte. Mein Freund und ich sind mehr als begeistert. Allen ein frohes Osterfest Gruß Euer Homo

02.04.2010 08:46
Antworten