Südtiroler Klöße


Rezept speichern  Speichern

sehr herzhaft - mal eine andere und doch schmackhafte Alternative zum Semmelkloß

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 16.05.2008 895 kcal



Zutaten

für
500 g Semmel(n) oder Weißbrot
125 g Speck (Magerspeck) oder Schinken
125 g Wurst (Kochwurst), geräucherte
½ Liter Milch
3 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
1 EL Petersilie, gehackte
3 EL Öl
3 EL Mehl
Paprikapulver
1 EL Schnittlauch, gehackter

Nährwerte pro Portion

kcal
895
Eiweiß
32,94 g
Fett
46,51 g
Kohlenhydr.
84,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Semmeln, Speck und Kochwurst würfeln und in eine große Schüssel geben. Nun die Eier, Milch und Gewürze dazu geben und die Masse eine halbe Stunde ruhen lassen.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Zusammen mit den Kräutern, Öl und Mehl zum Teig geben. Kräftig durchkneten und mindestens 3 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach zu Klößen formen und diese in heißem Salzwasser gar ziehen (also nicht kochen) lassen.

Tipp: Die Klöße schmecken auch super, wenn man sie in Scheiben schneidet und in Butter von beiden Seiten brät.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vivvel

Ich liebe das Rezept seit Jahren! Gibt es immer zu Weihnachten, ganze Familie ist begeistert. Ich mische immer noch Rosinen oder Backpflaumen dazu

24.12.2015 13:29
Antworten
maracujamango

Danke Java, Kaninchen ist eine supergute Idee, ich werde berichten ;-) LG Maracujamango

01.11.2015 22:20
Antworten
Java

Man kann jegliche Art von Braten dazu essen. Wir lieben sie mit viel Soße und am aller liebsten nochmal in der Pfanne angebraten. Die Klöße passen hervorragend in die Herbst/Winterzeit...da sie recht deftig sind. Wir mögen z.b. gern Kaninchen dazu. Viel Spaß beim probieren. LG

01.11.2015 19:21
Antworten
maracujamango

hallo Java, dieses Rezept habe ich schon länger in meinem Kochbuch gespeichert, aber noch nicht nachgekocht. Mir scheint, Speck und Kochwurst würde ich lieber nach dem durchkneten zum Teig geben. Das ist sicher Gewohnheitssache. Was empfiehlst du, dazu zu essen? Schnitzel, Braten? Und kommt noch Soße dazu oder isst man die Klöße ohne? Ich denke, in der Herbst- und Winterzeit isst man sie am liebsten. Deshalb möchte ich sie bald zubereiten. Liebe Grüße Maracujamango

30.10.2015 13:18
Antworten
Mi-do

Die Klöße gab's letzte Woche. Sooo lecker :) Werde ich in Zukunft sicher öfter machen, Danke für dieses tolle Rezept! Liebe Grüße, Mi-do

25.03.2012 09:28
Antworten
Ribara

Danke Java, jetzt weiß ich was Du meinst. Ich werde Klöße ausprobieren, sobald ich ein wenig Zeit habe, kann aber noch ein wenig dauern. Ich freue mich aber jetzt schon drauf! LG Ribara

18.03.2009 12:35
Antworten
Java

Also das ist z. B. Kochsalami geräuchert, gibts bei uns beim Fleischer. Einfach mal nachfragen, alternativ kann man sicher auch andere geräuerte Wurst nehmen. Ich hoffe ich konnte helfen. LG Java

18.03.2009 09:42
Antworten
Ribara

Hallo Java, ich habe nochmal eine Frage zu Deinem Rezept. Was ist denn Kochwurst? Ist das sowas ähnliches wie Fleischwurst. Hört sich aber sonst wirklich lecker an! Liebe Grüße Ribara

18.03.2009 08:24
Antworten