Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas Apfelpfannkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 332 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.05.2008 508 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zucker
125 g Mehl
½ TL Backpulver
125 ml Milch
125 ml Mineralwasser
1 Apfel
2 TL Zimtzucker
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
508
Eiweiß
16,17 g
Fett
20,91 g
Kohlenhydr.
63,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Apfel schälen , Kernhaus entfernen und den Apfel in kleine Stücke oder dünne Scheiben schneiden.

Eigelb mit Salz, Zucker, Mehl, Backpulver, Milch und Mineralwasser mit dem Stabmixer verrühren (Vorsicht, spritzt etwas). Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Zum Schluss die Apfelstücke vorsichtig unterheben.

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und Pfannkuchen backen, bis sie auf beiden Seiten eine schöne Farbe haben.

Mit Zimtzucker bestreut möglichst sofort servieren.

Meine Oma hat diese Pfannkuchen immer zu Linsensuppe oder Gemüseeintopf serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MarioKrause

Das waren echt luftigst Pfannenkuchen. Habe die Äpfel gleich mit darunter gemixt. Sehr gut und danke für das Rezept.

16.10.2019 20:01
Antworten
Cookingsarah3112

Ich musste deutlich mehr Mehl nehmen als angegeben damit der Teig nicht zu flüssig ist. Den süßen Geschmack haben wir trotz Zimt und Zucker leider gänzlich vermisst, daher gibt es die bei uns so nicht nochmal.

15.10.2019 12:24
Antworten
gabywoit

Bin von dem Rezept begeistert, muß es öfterst für meine Mutti (diese ist bereits 98 Jahre) backen ,sie kann einfach nicht genug davon bekommen. Wenn es 10 Sterne dafür geben würde , bekämen Sie mindestens 12. Backe diesen Pfannenkuchen schon öfters, abe aber bisher immer versäumt den Kommentar zu schreiben. Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept

10.10.2019 15:04
Antworten
Gaxi22

So einfach und so lecker. Einmal gemacht und jetzt muss ich die oft machen. Habe aber 160 gr. Mehl genommen damit der Teig etwas dickflüssiger ist. Mit 125 war er mir zu dünn. Aber trotzdem sehr gutes und einfaches Rezept was sehr gut schmeckt. Danke dafür.

19.09.2019 15:32
Antworten
OlgaVorbach

Pfannkuchen sind sehr lecker, aber ich vergesse immer und gebe diese Zimtzucker in Teig rein.... ich kann leider in Rezept ändern, dass die Zimtzucker am Ende „zu Besteuerung“ steht....

08.09.2019 10:27
Antworten
IniBlue

Ich selber bin kein Pfannkuchenmensch aber meine Familie war begeistert. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Ich habe lediglich noch ein Päckchen Vanillezucker zum Teig gegeben. Gegessen haben es meine Lieben mit Zucker und Puderzucker. Ich werde mir dieses Pfannkuchenrezept auch für die "ohne Apfelversion" aufheben. Vielen Dank fürs veröffentlichen. Iniblue

14.11.2009 17:01
Antworten
Nicky1984

Echt super lecker. Bin begeistert. Da mein Mann so ein Bananen-Fan ist habe ich die eine Hälte des Teiges mit Bananen gemacht und die andere Hälfte mit Äpfeln. Beide Variationen, super lecker. Danke für das tolle Rezept. Lg

12.10.2009 18:53
Antworten
Schnuffi1104

Die Pfannkuchen sind prima! Hab allerdings das Backpulver weggelassen, die Eier nicht getrennt und doppelt so viele Äpfel genommen. Wird es bei uns jetzt öfter geben. Danke an die Oma!

28.08.2009 19:51
Antworten
Pumbärmama

Hallo, kann nur sagen die Pfannekuchen waren super lecker. Vielen Dank an die Oma!! LG Pumbärmama

13.08.2009 17:38
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Apfelpfannkuchen waren etwas sehr feines. Der Teig ist auch nicht so flüssig was mir schon einmal sehr gefallen hatt. Auch sind die ausgebackenen Pfannkuchen dann sehr luftig. Dann mit Zimt/Zucker bestreut etwas sehr leckeres und ich werde sie bestimmt nun öfters machen. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

05.07.2009 23:04
Antworten