Schneller Apfelkuchen


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell, unkompliziert und wirklich köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (254 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.05.2008 2832 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Zucker
125 g Butter
3 Ei(er)
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 EL Milch
1 Zitrone(n), unbehandelt, die Schale

Für den Belag:

700 g Äpfel
etwas Puderzucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
2832
Eiweiß
47,37 g
Fett
125,77 g
Kohlenhydr.
383,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus Butter, Eier und Zucker Schaummasse herstellen. Das mit Backpulver vermischte Mehl, Milch und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Diesen Teig in eine gefettete, gebröselte Springform oder Tarteform füllen.

Die Äpfel schälen, vierteln, einritzen und den Teig damit belegen.

Bei 175 - 200 °C etwa 40 - 50 Minuten je nach Backofen backen. Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchengenießerin

Ja, dieser Apfelkuchen ist sehr lecker! Ich habe eine über 50 Jahre alte Ausgabe von Dr. Oetker "Backen macht Freude", die schon etwas sehr benutzt aussieht. ;-) Dieses Rezept ist einfach perfekt und ich habe es in den letzten 50 Jahren bis heute mindestens 1000 mal gebacken (wenn das reicht!?).

21.08.2021 12:31
Antworten
Julika_75

Wie hatten leider nur noch 2 Äpfel, leider ist der Kuchen ziemlich trocken geworden, vielleicht lag es ja auch daran das es zu wenig Äpfel waren... Mit Sahne war es dann OK, lecker war er trotzdem!

05.06.2021 15:51
Antworten
Hobbybäckerin2711

Das lag nicht nur vielleicht, sondern definitiv daran. Für einen Kuchen reichen 2 Äpfel niemals aus, 4 große Äpfel sollten es schon sein, bei kleinen Äpfeln auch mehr. Wenn man nur 2 Äpfel hat, kann man halt entweder keinen Apfelkuchen backen oder man muss noch Äpfel dazukaufen.

17.08.2021 10:17
Antworten
schleichmaus

Super Rezept. Mit ein wenig eigener Ideen super kompatibel. Ich habe etwas weniger Zucker genommen und reichlich an Zitrone dazu. Schmeckt hervorragend.

08.03.2021 15:16
Antworten
KainsAngel

Ein Superschönes Rezept. Hab den heute mal für meinen Vater gebacken. Etwas anders jedoch: anstelle eine flache Springform, habe ich eine Gugelhupf-Springform genommen. Doppelte Teigmenge, Ganz unten Apfelscheiben rein, dann 1/2 Teigmenge drauf, klein geschnittene Äpfel darauf verteilt und Rest Teig oben drüber. Die Innen und Außenseite mit gehackten Haselnüssen noch bestreut vor dem Einfüllen und bei Ober-/Unterhitze auf 180° ca. 45 min gebacken, Nach Stäbchentest mit der Temperatur nach unten, Alufolie drüber gelegt und nochmal 5-10 Min gebacken. Er riecht super lecker, mal sehen ob er auch ankommt

18.02.2021 15:53
Antworten
kristalla

Ein sehr leckerer und schneller Apfelkuchen! Vielen Dank für das Rezept. LG, Kristalla

15.06.2008 14:47
Antworten
esther1107

das freut mich, wenns euch schmeckt :D

28.05.2008 22:12
Antworten
SYasminaF

Danke für das Rezept! Der Kuchen ist fluffig, saftig und sehr, sehr lecker!!! ***** Bild kommt noch! LG SYasminaF

28.05.2008 21:08
Antworten
Kühlschrankspion

Hey, das kenne ich auch! Das ist doch aus "Backen macht Freude" von Dr. Oetker, oder?! Ein seehr lecker, lockerer und feiner Apfelkuchen, der immer gelingt! Perfekt: 5 Sterne von mir!

27.05.2008 21:41
Antworten
traude

Hallo Esther1107, das Rezept kenne ich auch. Es ist ein wunderbarer Kuchen für fast jedes Obst. Aber ich nehme nur 2 gestrichene Teelöffel Backpulver, nicht 1 ganzes Päckchen. LG Traude

16.05.2008 16:42
Antworten