Kürbis - Ketchup


Rezept speichern  Speichern

Für 3 Flaschen á 500 ml.

Durchschnittliche Bewertung: 3.79
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 07.02.2003 338 kcal



Zutaten

für
1 kg Kürbisfleisch, geputzt gewogen
500 ml Essig (Apfelessig)
400 g Gelierzucker
2 TL Lebkuchengewürz
2 TL Cayennepfeffer
1 TL Zitrone(n) - Schale, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
338
Eiweiß
4,64 g
Fett
1,60 g
Kohlenhydr.
67,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Kürbisfleisch klein schneiden, mit dem Essig ca. 20 Minuten kochen lassen und pürieren. Dann den Gelierzucker und die Gewürze dazugeben und unter Rühren erhitzen. Noch weitere 10 Minuten kochen und dann das heiße Ketchup in die Flaschen füllen und verschließen.
Tipp: Kürbis-Ketchup passt gut zu allen gebratenen und gegrillten Gerichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mone3

Einfach nur geil!!! Hab gerade gekocht...hab 2200 g Kürbis mit 1 l Flüssigkeit( einer Mischung aus Balsamicoessig und Punikaorgangensaft) 800 g 2:1 Zucker,3 Teel.Lebkuchengewürz, 2,5 Teel.weißem Pfeffer und Zitronenschale Konsistenz super

07.11.2012 12:52
Antworten
Killerkakao

So habe mich wieder für die nächste Grillsaison eingedeckt! Ist der große Hit bei uns, wenn wir grillen. Der letzte hat gerade bis zum letzten grillen gereicht. Er hält genauso lange wie Marmelade.

09.10.2012 08:22
Antworten
achilleam

Tolle Idee, allerdings hab ich das anstatt mit Gelierzucker mit ganz normalem Zucker gemacht - und entgegen den anderen Kommentaren - wurde der Ketchup bei mir in der Konsistenz richtig fest. Vielleicht ist das abhängig vom Kürbis. Den Essiganteil werde ich das nächste mal noch weiter reduzieren von 250 ml auf 100 ml und anstatt Apfelsaft (wie in anderen Kommentaren) auf Orangensaft zurückgreifen. Alles in allem ähnelt der Kürbis-Ketchup eher der genialen "Süß-Sauer-Soße" vom Asiaten, als einem Ketchup - dennoch 4 Sterne Danke für die Idee Achillea

23.01.2012 10:38
Antworten
tomatinchen

Hallihallo. dieses rezept hab ich im letzten herbst schon ausprobiert. War super mit den ganzen Kommentaren als Hilfe hab ich dann auch die richtige Konsistenz gefunden. zur zeit bin ich mal wieder am Flaschen sammeln um nochmal welchen machen zu können. hab noch nen großen Kürbis aus dem Garten zu Hause liegen. LG tomatinchen

07.01.2012 13:52
Antworten
knobirunde

Eigentlich mag ich keinen Kürbis. Aber das haut einen glatt um. Lecker, lecker... Ich habe 400 ml 5%igen Bieressig verwendet. War mal eine Gratiszugabe auf einem Leikeim-Bierkasten.

09.11.2011 08:16
Antworten
tinamadeleine2611

Hallo Leute - ich liebe Kürbis! Das Rezept ist einfach genial - ich habe ebenfalls Gelierzucker 2:1 - aber nur 400 g genommen. Das Ketchup hat eine sehr gute Konsistenz. Außerdem habe ich noch ein ca. 1 - 1,5 cm großes Stück frischen Ingwer klein geschnitten und mitgekoch. Irre scharf aber guuuuuut! Passt wirklich zu Quark, Fleisch, Wurst, Käse - einfach so aufs Brot, Brötchen......... Viel Spass beim ausprobieren! Petra

19.10.2005 21:04
Antworten
06onkel

Hallo, Vielen Dank für das Rezept.....ich habe es mit 2 zu 1 Gelierzucker gemacht und bin echt happy.Bin gespannt auf die nächste Party, da wird er zum Einsatz kommen. Viele liebe Grüße von Clarissa aus NRW

12.04.2005 21:57
Antworten
kleine Hexe

Aufgrund er obigen Kommentare und da ich keine weiteren Informationen bekommen habe, habe ich mit Gelierzucker 1:3 gearbeitet und den Ketchup vorsichtshalber in Gläser gefüllt, falls er zu fest werden sollte. Die Konsistenz ist zufriedenstellend - eher ein ganz klein wenig zu fest. Vielleicht versucht mal jemand 1:2?

28.10.2003 02:01
Antworten
kochchrissi

Habe das Rezept gleich ausprobiert, ist aber sehr flüssig geblieben. Schmeckt auch ein bisschen sehr nach Lebkuchengewürz, obwohl ich die Mengenangaben genau eingehalten habe. Vielleicht kann ich es ja im Advent irgendwie verwenden - die Farbe ist jedenfalls toll.

15.10.2003 09:18
Antworten
doetbi

Habe dieses Ketchup ausprobiert. Es ist nur leider in der Konsistenz nicht "ketchupartig" geworden, sondern ziemlich flüssig geblieben. Der Geschmack ist aber gut.

08.10.2003 15:19
Antworten