Bewertung
(9) Ø4,09
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.05.2008
gespeichert: 346 (0)*
gedruckt: 1.309 (14)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.06.2007
3.001 Beiträge (ø0,76/Tag)

Zutaten

  Für die Klößchen:
1 EL Butter
2 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel(n), fein gehackt
1 Paket Blattspinat, tiefgefroren, 300-350 g
  Salz und Pfeffer, Muskat
Knoblauchzehe(n), geschält und fein gehackt
250 g Semmelbrösel, selbst gemacht von altbackenem Weißbrot
200 ml Milch, heiße
2 EL Mehl, gehäuft
Ei(er)
  Für die Sauce:
1 Paket Tomate(n), stückige (400-500 g)
1 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n), geschält und fein gehackt
  Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
50 g Rucola
100 g Butter, heiße, braune, zum Übergießen
  Parmesan, frisch gehobelter, zum Bestreuen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Knoblauch in Butter-Olivenöl-Gemisch anschwitzen, den zerkleinerten, gut ausgedrückten Blattspinat dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, unter ständigem Rühren 2-3 EL Milch dazu geben und den Spinat ca. 3 Minuten dünsten. Pürieren (soll sämig fest sein) und auskühlen lassen.

Die restliche erhitzte Milch mit den Eiern versprudeln, unter den Spinat rühren, die Brösel untermischen und das Mehl untermengen, abschmecken und 15 Minuten rasten lassen. Salzwasser zum Kochen bringen, mit 2 Esslöffeln Nockerl formen (wie Grießnocken) und in 10 Minuten im leicht köchelnden Salzwasser gar ziehen lassen.

Mit dem Schaumlöffel heraus heben. Auf vorgewärmte Teller legen, mit heißer, leicht gebräunter Butter übergießen und mit reichlich Parmesan bestreuen.

Für das Tomaten-Rucola-Ragout die stückigen Tomaten über einem Sieb abtropfen lassen. Den Knoblauch in heißem Olivenöl kurz anschwitzen, die Tomaten dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und 4 cl vom Tomatensaft dazugeben. Nur sehr heiß werden lassen, nicht kochen. Vom Rucola die Blätter grob zerkleinern und unter das Ragout mischen, 1 x kurz umrühren.
Auf vorgewärmten Tellern mit den Spinatnocken servieren.

Werden die Nocken über Dampf gegart, genügt 1 EL vom Mehl oder man verzichtet darauf.